Home » Finanznews » Besserer Schutz für Kunden bei Ayondo

Besserer Schutz für Kunden bei Ayondo

Der renommierte Broker Ayondo startete Anfang des Jahres eine große Sicherheitsoffensive, Anlass dazu waren die Krise um den Schweizer Franken sowie der allgemeine Wunsch nach einer Verbesserung des Kundendienstes. Kürzlich gab das Unternehmen bekannt, dass die Gelder der Kunden künftig noch besser geschützt werden sollen. Die Trader von Binären Optionen sollen damit noch mehr Komfort genießen, der Fokus der Trader auf Anlageentscheidungen soll gefördert werden. Ayondo bietet seinen Kunden nun eine zusätzliche Versicherung für ihre Einlagen bis zu 500.000 Pfund an, die Nachschusspflicht wurde komplett abgeschafft.

Ayondo will noch kundenorientierter handeln

Der CEO der Ayondo Gruppe, Robert Lempka, erklärte die Entscheidung des Konzerns damit, dass Ayondo schon immer den Schwerpunkt auf den besten Service für Kunden legte und deshalb ein optimales Handelserlebnis und die bedienerfreundlichste Software bieten will. Dazu gehören auch die Antworten auf die dringendsten Kundenfragen, es geht darum,

  • die Einlagen der Kunden mit einer Zusatzversicherung bis zu 500.000 Pfund pro Kunde besser zu schützen
  • keine Nachschusspflicht zu vereinbaren
  • Die zusätzliche Sicherheit bietet mehr Komfort für die Kunden, die Zusatzversicherung ist noch dazu völlig kostenlos. Das Unternehmen übertrifft mit der Zusatzversicherung von 500.000 Pfund pro Kunden die regulativen Anforderungen des Financial Services Compensation Scheme deutlich. Alle vom Financial Services Compensation Scheme erfassten Kundengelder sind damit ab sofort im hohen Maße geschützt.

    Erhöhung der maximalen Summe ist möglich

    Ayondo bewältigt die neue Versicherungspolice nicht allein, sondern die Police wurde von QBE Underwriting Limited sowie anderen Syndikaten von Lloyd’s of London gezeichnet. Auf dem Gebiet der Spezialversicherungen ist Lloyd‘s of London ein weltweit führender Anbieter; der Spezialversicherer ist durch die Vielzahl seiner Mitglieder abgesichert. Ayondo verfügt über ein hohes Know-how und kann auf ein sattes Kapital für den Versicherungsfall zurückgreifen. Die Zuständige für Vertrieb und Marketing bei der Ayondo Gruppe, Sarah Brylewski, teilte mit, dass die neue Sicherheitsoffensive von Ayondo auch moderne Formen der Geldanlage, zu denen das Social Trading gehört, für Kunden attraktiver macht, die viel Geld investieren wollen. Kunden haben die Möglichkeit, die maximale Summe von 500.000 Pfund noch individuell anzuheben, dafür wird allerdings eine Gebühr fällig.

    Nachschusspflicht ist schon im Vorfeld entfallen

    Ayondo legt seit seiner Gründung viel Wert auf das Risiko-Management der Kunden, der Broker bietet mit Fachwissen und Tools Unterstützung für die Anleger. CFD-Trader können kostenfrei garantierte Stopps setzen. Das Social Trading, das neue Geschäftsmodell von Ayondo, schützt die Loss Protection vor Risiken und zu hohen Verlusten. Mit der Sicherheitsoffensive soll das Social trading wesentlich attraktiver gemacht werden. Beim Social Trading folgen Anleger anderen Tradern, indem sie deren Handelsstrategien kopieren. Auch unerfahrene Trader können auf diese Weise von Expertenwissen profitieren, das Social Trading ermöglicht auch die Einsparung von Zeit beim Traden. Ayondo teilte bereits vor der Einführung einer zusätzlichen Versicherung mit, dass für Kunden keine Nachschusspflicht besteht. Trader müssen ihre Negativsalden nicht ausgleichen, Ayondo stellt diesbezüglich keine Forderungen. Kunden können ihren Maximalverlust bereits im Vorfeld kalkulieren, doch um Positionen einzugehen, müssen sie auf ihrem Konto ausreichende Sicherheitsleistungen vorweisen können.

    Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
    Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
    Spread: 3,0 Pips
    • Handel ab 1 Euro
    • mehrfach ausgezeichnet
    • Demo-Account
    Jetzt traden!*
    Spread: 3,0 Pips
    • große Basiswerten-Auswahl
    • keine Kommission
    • niedrige Spreads
    Jetzt traden!*
    *Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
    Copyright © 2019 binaereoption.com