Home » Binäre Optionen FAQ » Betrüger bedienen sich immer häufiger Binärer Optionen für ihre dubiosen Geschäfte

Betrüger bedienen sich immer häufiger Binärer Optionen für ihre dubiosen Geschäfte

Dass es sich bei Binären Optionen um ein hoch riskantes Finanzgeschäft handelt, dürfte mittlerweile auch dem Letzten klar geworden sein. Dass aber immer mehr Betrüger ein Auge auf das doch interessante Finanzinstrument geworfen haben, macht die Sache etwas schwieriger. Selbst für die Kenner im Geschäft ist es von Zeit zu Zeit nicht mehr so einfach, seriöse von unseriösen Anbietern zu unterscheiden. Dabei ist der Handel mit Binären Optionen grundsätzlich sehr attraktiv und noch dazu simpel. Wie hoch Gewinne und Verluste sind, ist bereits zu Handelsbeginn klar – beide Möglichkeiten orientieren sich an der geleisteten Investitionssumme, nicht mehr nicht weniger. Leider finden aber immer mehr Betrüger ihre Anreize, dieses System auszunutzen.

Die Taktik der Betrüger wird immer dreister

Offensichtlich reicht es ihnen nicht mehr aus, die potentiellen Trader über ihre Internetseite mit Vorgabe falscher Tatsachen zu ködern, zwischenzeitlich nehmen sie sogar telefonisch Kontakt mit ihnen auf und fordern Gebühren für Ein- und Auszahlungen, obwohl diese angeblich kostenlos seien. In zumindest einem Fall habe sich ein Anbieter als Regulierungsorganisation getarnt und seinem Händler Betrug vorgeworfen, den er mit der Zahlung einer Summe X wieder aus der Welt bekommen würde. Auch häufen sich die Fälle, in denen Mitarbeiter der Online Broker telefonischen Kontakt mit ihren Tradern aufnehmen, um sie davon zu überzeugen, Vorschusszahlungen oder höhere Investitionen zu leisten. Im deutschen Handel gibt es diese Querschläger zwar auch, in den USA scheinen sie sich jedoch wesentlich wohler zu fühlen. Dort versucht man nun, diesen Betrügern den Gar auszumachen.

An welcher Stelle sollten Trader spätestens stutzig werden? Am besten sollten sie so früh wie nur möglich erkennen, dass es sich bei dem Anbieter um einen Betrüger handelt. Große Versprechungen vom schnellen Geld und Risikoabwertung müssen es bei Händlern bereits in den Ohren klingen lassen. Spätestens hier sollten sie den Rückzug antreten und keine Geschäfte mit dem Online Broker eingehen. Allzu oft machen die unseriösen Anbieter den Händlern großen Druck. Sie drängen sie gerade dazu, höhere Investitionen oder vielleicht sogar Vorschüsse zu leisten. Auch diese Vorgehensweise ist nur darauf ausgerichtet, den Tradern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ist der Handel jedoch problemlos vonstattengegangen, die ersten Gewinne auf dem Benutzerkonto verbucht, wird es spätestens hier die ersten Unregelmäßigkeiten geben. Das erwirtschaftete Geld wird nicht zur Auszahlung kommen, der Online Broker wird sich immer neue Geschichten einfallen lassen, um die Gewinnauszahlung zu umgehen.

Amerikanische Behörden veröffentlichen Vorsichtsmaßnahmen

  • Gibt sich der Online Broker als reguliertes Unternehmen preis? Wenn ja, dann ist das ein gutes Zeichen.
  • Die Websites der zuständigen Finanzbehörden daraufhin überprüfen, ob der Online Broker dort registriert ist. Ist er es nicht – Finger weg!
  • Garantiert der Online Broker das große Geld ohne Risiko, dann heißt es auch hier: Finger weg!
  • Es ist nicht leicht, bei derart vielen Anbietern einen Überblick zu behalten, dennoch können Trader einige Prüfungen anstellen, um sich vor Betrug zu schützen. Solange sie bei zertifizierten und lizensierten Online Brokern handeln, müssen sie sich über Betrügereien keine Gedanken machen. Es gibt eine Hand voll Online Broker, die keine Lizensierung vorweisen können, aber dennoch empfehlenswert sind. Das macht die Sache aber leider auch nicht leichter.

    Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
    Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
    Spread: 3,0 Pips
    • Handel ab 1 Euro
    • mehrfach ausgezeichnet
    • Demo-Account
    Jetzt traden!*
    Spread: 3,0 Pips
    • große Basiswerten-Auswahl
    • keine Kommission
    • niedrige Spreads
    Jetzt traden!*
    *Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
    Copyright © 2019 binaereoption.com