Home » Binäre Optionen Strategien » Binäre Optionen – der Vergleich der Depots lohnt sich

Binäre Optionen – der Vergleich der Depots lohnt sich

Wer mit binären Optionen handeln will, findet heute viele Möglichkeiten. Binäre Optionen können nur online gehandelt werden, entsprechend viele Broker haben sich etabliert. Diese Broker bieten die Binären Optionen vor allem für einen Kursanstieg oder Kursabstieg an, der Handel ist damit auch am einfachsten. Erfahrene Trader wollen allerdings noch mehr. Sie wollen One-Touch-Optionen handeln, bei denen es darum geht, dass der Kurs wenigstens einmal während der Laufzeit eine bestimmte Marke berührt.

Den richtigen Broker finden

Broker für Binäre Optionen locken mit guten Konditionen. Sie bieten Boni für Neukunden an, ebenso bieten sie oft für die Einzahlungen von Bestandskunden Boni oder Punkte auf die Einzahlung an. Da ist es für Einsteiger nicht so leicht, den richtigen Broker zu finden. Wer nach einem guten Broker für Binäre Optionen sucht, sollte vor allem folgende Aspekte beachten:

  • Möglichkeiten für den Handel mit Binären Optionen
  • ganz wichtig: Kundenservice, vor allem für Neukunden
  • Tools, beispielsweise Software für Charts
  • Kostenloses Demo-Konto, das ist vor allem für Neukunden ganz wichtig
  • Es kommt natürlich darauf an, was der Trader für sein Geld bekommt. Die Rendite fällt je nach Broker unterschiedlich hoch aus. Gute Broker zahlen dem Trader eine Rendite von 95 Prozent oder noch mehr. Ganz wichtig ist die Seriosität, die Broker müssen über eine staatliche Aufsichtsbehörde reguliert werden. Nur wenige Broker, die ihre Dienste auf dem deutschen Markt anbieten, haben ihren Sitz in Deutschland. Sie haben zusätzlich zu einer ausländischen Regulierung auch noch eine Lizenz eines deutschen Bundeslandes.

    Üben mit dem Demokonto

    Nicht alle Broker bieten ein Demokonto an. Das Demokonto ist bei vielen Brokern kostenlos. Die Trader können das Demokonto so lange nutzen, wie sie möchten, denn sie müssen sich nicht anmelden und kein Trader-Konto eröffnen. Mit dem Demokonto können diejenigen, die gerne Trader werden möchten, so lange üben, wie sie möchten. Nicht nur auf Aktien, Indizes wie den DAX, Rohstoffe wie den Goldpreis, sondern auch auf Währungskurse kann getradet werden. Neben der Entscheidung, dass sich ein Kurs nach oben oder nach unten entwickelt, sind auch One-Touch-Optionen möglich, bei denen der Kurs wenigstens einmal eine Marke berühren muss.

    Zur richtigen Zeit einsteigen

    Es kommt für diejenigen, die mit Binären Optionen traden wollen, darauf an, zur richtigen Zeit einzusteigen. Dann, wenn Trader genügend Erfahrung mit dem Demokonto gesammelt haben, können sie einsteigen. Wichtig ist auch, darauf zu achten, welche Mindesteinlage auf das Traderkonto geleistet werden muss. Neben der Mindesteinlage kommt es auf die Mindesteinzahlung pro Trade an, sie ist bei den einzelnen Brokern unterschiedlich hoch.

    Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
    Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
    Spread: 3,0 Pips
    • Handel ab 1 Euro
    • mehrfach ausgezeichnet
    • Demo-Account
    Jetzt traden!*
    Spread: 3,0 Pips
    • große Basiswerten-Auswahl
    • keine Kommission
    • niedrige Spreads
    Jetzt traden!*
    *Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
    Copyright © 2019 binaereoption.com