Home » Binäre Optionen Strategien » Binäre Optionen – One Touch Trading Tipps

Binäre Optionen – One Touch Trading Tipps

Der Handel mit Binären Optionen sorgt für den gewissen Kick bei den Tradern, die die entsprechende Zeit haben, den Handel voran zu treiben. Wieso Sie dafür Zeit benötigen? Nun, die sollten Sie haben, denn Ihre Broker sind dann anwesend, wenn Sie im Grunde auch arbeiten müssen, um sich Ihr Geld für Transaktionen zu verdienen. Und doch gibt es einen Weg, den Handel für Sie angenehmer zu gestalten: Der One Touch Handel von Binären Optionen! Wieso ist er angenehmer oder einfacher zu gestalten? Ganz einfach: Diese Option steht Ihnen als Trader auch am Wochenende zur Verfügung. Doch was ist jetzt der One Touch Handel von Binären Optionen genau? Werfen wir gemeinsam einen Blick darauf.

Wer den Call- oder Put-Handel in seiner klassischen Variante erwartet, der wird sich getäuscht sehen. Call- and Put-Trader spezifizieren, was tut der Kurs der ausgewählten Option bis zum Erreichen vom Verfallsdatum. Beim One Touch Handel sagt der Begriff schon, dass ein Klick entscheidet, wird der Wert einen bestimmten Punkt erreichen oder überspringen – und das eben im Rahmen der Optionsdauer. Nun können Sie sich vorstellen, auf was die Renditen fußen, denn wie heißt es doch so schön: Das Risiko gibt die Rendite vor. Selbstverständlicher ist es im Grunde einfacher – zumindest wenn man den Markt gut im Auge hat – zu bestimmen, in welche Richtung entwickelt sich das ausgewählte Basiswert. Da ist es schon eine Stufe anspruchsvoller – und riskanter natürlich auch – will man als Trader vorherbestimmen, erreicht der Basiswert eine bestimmte Marke binnen eines festgeschriebenen Zeitrahmens. Wer das verinnerlicht, der versteht auch, wieso sich die Renditen bei dieser Form des Handels zwischen 130 und 250 Prozent bewegen – jeweils gerechnet auf das Kapital, welches Sie bereit sind einzusetzen.

High Yield – die Rendite beim One Touch Trading verdoppeln

Wenn Ihnen dieser Kick nicht ausreicht, bietet der Einklick Handel eine weitere Steigerungsform: High Yield Handel. Mit dieser Spezialform des One Touch Trading lassen sich, natürlich von Broker zu Broker verschieden, Renditen von bis 500 Prozent auf den Kapitaleinsatz fahren. Grundvoraussetzung: Man verliert das Kapital nicht. Und das Risiko, dass eingesetztes Kapital „den Bach runter geht“, ist wahrlich nicht gering. Beim High Yield Trading differieren der Einstiegskurs und das Zielergebnis erheblich. Mit „normalen Kursbewegungen“ ist so ein Ergebnis im Grunde nur sehr schwer erreichbar und es bedarf einschneidender Ereignisse, dass die Zielmarke erreicht werden kann. Darum bietet sich High Yield Trading nur für die Personenkreise an, die sich als wirkliche Experten bewiesen haben und den Markt über lange Zeit genau analysieren können. Ohne die Fähigkeit Märkte zu lesen, wird es hier sehr, sehr risikobehaftet – aber eben auch extrem rentabel, wenn man die Vorgabe erreicht.

One Touch Trading – setzen Sie gegen sich selbst

Ja, es klingt abstrus und abenteuerlich, hat vielleicht sogar den Beigeschmack von weggeworfenem Geld, aber es funktioniert, wenn Sie gegen sich selbst „zocken“. Beim One Touch Trading haben Sie die Möglichkeit, gegen Ihre eigene Vorhersage zu setzen und dennoch unter dem Strich Profit zu fahren. Wie das funktioniert? Ganz einfach. Führen Sie sich zuerst vor Augen, dass die ausgezahlten Renditen beim einem „Treffer“ stets jenseits der 100 Prozent liegen. Suchen Sie sich jetzt einen Basiswert aus – natürlich bei unterschiedlichen Brokern – bei dem sich das Kursziel nicht wesentlich unterscheidet. Nun decken Sie bei Broker „Müller“, der ein Kursziel spezifiziert hat, das „Ja, der Kurs erreicht das Ziel“ ab. Bei Broker „Meier“, dessen Kursziel in ähnlichen Dimensionen liegen muss, sagen Sie „Nein, der Kurs wird das Ziel verfehlen“. Loben beide Broker eine Rendite von 250 Prozent aus und Sie setzen 1.000 Euro als Rechnungsbeispiel ein, haben Sie zwar entweder bei „Müller“ oder aber bei „Meier“ Ihren Einsatz von 1.000 Euro „verschossen“, aber auf der anderen Seite die 1.000 Euro mit 250 Prozent Rendite versehen. Ziehen Sie nun die 1.000 verlorenen Euro ab, streichen Sie am Ende des Tages einen wirklich angenehmen Gewinn ein. Haben Sie das Kapital gegen sich selbst zu setzen und finden zwei Broker, die dicht beisammen liegen und die eine ähnliche Rendite anbieten, sind Sie immer der lachende Dritte. Trotz Verlust eines Einsatzes.

Das One Touch Trading bei Binären Optionen hat sich wegen der attraktiven Renditen fest am Markt verankert. Es gibt kaum einen Broker, der Ihnen diese Option nicht anbietet. Dabei gilt es für Sie stets zu berücksichtigen, dass der Kurs nicht dauerhaft und unveränderlich das vorgegebene Ziel erreicht oder überschreitet. Eine einmalige Kursbewegung, bei welcher der Grenzwert durchbrochen wird, reicht Ihnen völlig aus – selbst wenn der Kurs danach in den Keller rauschen sollte. Das bedeutet für Sie, dass Sie „ganz entspannt“ an die Sache gehen können. Sie müssen nicht wie beim 60 Sekunden Trade bis in die Haarspitzen motiviert und konzentriert den Kurs beobachten, damit Sie umgehend agieren können. Sie müssen nicht blitzschnell eventuell eingefahrene Gewinne für sich in trockene Tücher bringen. Eckige Augen, weil Sie dauerhaft am Bildschirm kleben, gibt es für Sie nicht. Anklicken, vorhersagen, erreicht der Basiswert das Kursziel oder nicht, Ruhe bewahren. Danach haben Sie einige Tage Zeit, an denen sich der Wert entwickeln kann. Wenn Sie hier den Kurs prüfen, dann nur weil Sie es wollen und nicht, weil Sie es müssen! Sie müssen nicht mehr handeln.

Was gilt es beim One Touch Trading zu beachten?

Wenn Sie ins One Touch Trading einsteigen wollen, sollten Sie – besser noch müssen Sie – den Markt peinlich genau einschätzen können. Ihr spekulatives Denkvermögen muss großen Herausforderungen gewachsen sein. Nur dann ist es möglich, dass Sie die hohen Renditen – wie geschrieben bis zu 500 Prozent auf Ihren Kapitaleinsatz – für sich ausschöpfen werden. Machen Sie sich bewusst, nicht alleine die Richtung muss stimmen und von Ihnen prognostiziert werden, sondern die Preisgrenze muss zumindest einmalig erreicht werden. Sie haben es beim One Touch Handel also mit einer doppelten Prognose zu tun: Richtung und Zielwert.

Achten Sie bei Rohstoffen oder Währungspaaren stets darauf, dass sie auch in der Vergangenheit hohe Volatilität aufgewiesen haben. Dabei muss selbst eine Entwicklung in die falsche Richtung zu Beginn Ihres Zeitfensters nicht das Ende bedeuten, so der Kurs großen Schwankungen unterlegen ist. Und sobald die Grenze erreicht ist, der Touch durchgeführt wurde, klingelt die Kasse – auch wenn erst am Ende der festgelegten Laufzeit abgerechnet wird. Und wenn Sie sichergehen wollen, dass Sie gewinnen, nehmen Sie als Widerpart zum One Touch den No Touch bei zwei Brokern und das auf einen ansatzweise identischen Wert fixiert- wie vorher beschrieben – schon sind Sie aus dem Schneider und gewinnen auf jeden Fall.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2018 binaereoption.com