Home » Finanznews » Binäre Optionen und Elektroautos

Binäre Optionen und Elektroautos

Treffen der Bundeskanzlerin mit der Automobilindustrie

Vom Bundeskanzleramt ist inzwischen bestätigt worden, was in den Medien schon kurz danach zu lesen war: Am 03.02.2016 trafen sich die Führungskräfte der deutschen Automobilindustrie mit der Bundeskanzlerin. Gegenstand dieser Begegnung soll die Einführung von Kaufprämien für Elektroautos auf Bundesebene gewesen sein. Diese Forderung der deutschen Automobilindustrie ist nicht neu und wird schon seit vielen Monaten gestellt. deutsche Autoindustrie fordert diese Prämien bereits seit Monaten. Selbst die Bundeskanzlerin erklärte im vergangenen Sommer, dass der Bund mehr dafür tun müsse, die Elektromobilität voranzubringen. Die Regierung allerdings ist sich auch in dieser Frage uneinig. Insbesondere der Finanzminister wehrt sich noch gegen die Einführung solcher Prämien.

Elektroautos als Trend

Deutschland ist einer der größten Automobilmärkte. Wenn Prämien zum Kauf von Elektroautos auch in Deutschland eingeführt werden, einem der größten Automobilmärkte weltweit, dürfte ein Trend immer deutlicher erkennbar werden: Elektroautos sollen die Zukunft darstellen. Ob sie es wirklich sind, wird sich zeigen müssen. Denn auch die wissenschaftliche Entwicklung anderer Antriebsmöglichkeiten schreitet fort. Mag ein jeder selbst entscheiden, ob ihm ein Elektroauto gefällt, ob er es fahren möchte oder nicht. Sollten jedoch Prämien zum Kauf solcher Autos eingeführt werden, wird das nicht nur die Unternehmen der Automobilindustrie sondern auch alle Zulieferer, insbesondere diejenigen, die die neuen Antriebssysteme und die dazu erforderlichen Akkus produzieren befeuern.

Der Trend ist weltweit erkennbar

Dass der Absatz von Elektroautos weltweit wächst, ist unbestritten. Hier zeigt sich offenbar ein Trend, der in Deutschland noch nicht so klar zu erkennen ist. Wurden 2012 weltweit erst 124.000 Elektroautos verkauft, waren es 2015 schon 550.000. Würde der Absatz dieser Autos mindestens im gleichen Tempo weiter wachsen, könnten 2020 schon 6,5 Mio. Elektroautos abgesetzt werden. Die Automobilindustrie aber auch alle Zulieferer, die an diesem Markt partizipieren wollen, werden riesige Investitionen vornehmen müssen und vornehmen. Dies wird auch Einfluss auf die Basiswerte haben, die die Grundlage für binäre Optionen darstellen. Unzählige Analysten, Börsenmakler und andere sind damit täglich beschäftigt, Trends zu erkennen. Dies kann man nachlesen. Aber man kann auch selbst nachdenken und versuchen Trends abseits der althergebrachten Muster auszumachen.

Marktbeobachtung

Wer als Trader mit binären Optionen diesen Trend erkennt, wird an ihm erfolgreich partizipieren können. Der Markt sollte immer aufmerksam beobachtet werden. Denn selbst die Nachricht, die am 18.02.2016 aufhorchen ließ, dass eine der größten Fondsgesellschaften sich am Energieversorger E.ON beteiligt, kann bedeutsam für binäre Optionen sein, kann ein Indiz für eine entsprechende Call- oder Putoption sein.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2018 binaereoption.com