Home » Binäre Optionen Strategien » Binäre Optionen: wichtige Handelssignale für Ihren Erfolg

Binäre Optionen: wichtige Handelssignale für Ihren Erfolg

Der Handel mit Binären Optionen wird immer beliebter, ein Grund dafür ist, dass er auch für Einsteiger leicht verständlich und ohne Vorkenntnisse möglich ist. Möchten Sie von Beginn an erfolgreich mit Binären Optionen handeln, sollten Sie sich jedoch ein Basiswissen über die wirtschaftlichen Zusammenhänge aneignen, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Erkennen Sie wichtige Handelssignale, ist das eine wichtige Grundlage für den Verkauf, da Sie entsprechend reagieren und Fehlkäufe bzw. Fehlverkäufe vermeiden.

Unterstützung und Widerstand identifizieren

In Ihrer Trading-Strategie sollten Sie Unterstützung und Widerstand beachten; bei einem erkennbaren Widerstand sollten Sie auf einen Kursverfall setzen, also einen Put treffen, während Sie bei einer Unterstützung einen Aufwärtstrend mit einem Call vorhersagen. Psychologisch relevante Werte wie ganze Zahlen bilden solche Unterstützungen und Widerstände aus. Um Unterstützung und Widerstand zu erkennen, sollten Sie sich vor dem Trade in den einschlägigen Charts informieren. Unterstützung und Widerstand können Sie mit anderen Handelssignalen kombinieren.

Ausbrüche erkennen

Ein Ausbruch entsteht bei schnellen, explosiven Bewegungen auf Märkten mit hohem Volumen. Solche Ausbrüche, die auch als Momentum bezeichnet werden, sind für Optionen mit kurzer Laufzeit geeignet. Ausbrüche werden durch wichtige Nachrichtenmeldungen, beispielsweise kurzfristige Änderungen von Rohstoffpreisen, ausgelöst. Auf kurzfristig steigende Kurse können Sie einen Call treffen, während Sie bei einem kurzfristigen Kursverfall einen Put setzen; schnelles Handeln ist hier gefragt. Das Risiko sollte vom Trader kalkulierbar sein.

Trendumkehr als Strategie

Während Sie bei einer Trendfolge-Strategie einem Trend folgen, handeln Sie bei der Trendumkehr gegen einen Trend am Markt. Wichtig ist, dass Sie mögliche Trendumkehr-Formationen erkennen und dafür die Charts verfolgen. Solche Formationen können durch ein kurzfristiges Zwischenhoch, das von einem stärkeren Hoch und einem tieferen Zwischenhoch gefolgt wird, erkennbar sein; zwischen den einzelnen Hochs sind Tiefs zu verzeichnen. Bei einem solchen erkennbaren Tief können Sie Ihre Put-Option treffen, ebenso können Sie bei einem sich kurzfristig abzeichnenden Hoch eine Call-Option setzen. Diese Strategie erfordert jedoch neben Marktkenntnis auch Erfahrung und Routine, denn gerade für Einsteiger ist sie unsicher.

Handelssignale richtig anwenden

Für den Handel mit Binären Optionen gibt es mehrere Strategien, die miteinander kombiniert werden können. Welche Strategie Sie anwenden, hängt vom Markt, auf dem Sie handeln möchten, und von der aktuellen Marktsituation ab. Erfahrene Trader setzen vor allem auf

• Trendfolge-Strategie • Trendumkehr • Handel in stark schwankenden Märkten • Hedging.

Für den Erfolg gilt es, Handelssignale zu erkennen und in Kombination mit der richtigen Strategie anzuwenden. Einsteiger sollten das Handelssignal vor allem mit der Trendfolgestrategie anwenden. Möchten Sie erfolgreich handeln, müssen Sie sich für ein Handelssignal entscheiden. Bei der Trendfolgestrategie kommt es darauf an, einen Einstiegspunkt zu finden, den Sie aus einer Analyse der Charts und der benachbarten Punkte erkennen können. Nicht nur höhere Hochs und Tiefs, sondern auch niedrigere Signale können eine Entscheidungshilfe darstellen. Bei der Trendfolgestrategie ist es wichtig, dass die Signale eindeutig erkennbar sind. Eine Kombination der Handelssignale mit weiteren Strategien, beispielsweise mit dem Hedging, ist nur für erfahrene Trader zu empfehlen. Als Einsteiger sollten Sie auf Seitwärtsbewegungen achten und dann eine Call-Option treffen, wenn ein stetiger Anstieg erkennbar ist. Ist hingegen ein sich fortsetzender Kursverfall zu erwarten, treffen Sie einen Put. Haben Sie Ihre Option getätigt, können Sie nichts mehr tun, sondern nur noch die Entwicklung abwarten; Verluste sind dabei niemals auszuschließen. Um den Verlust zu minimieren, kann eine Take-Profit- oder Stopp-Loss-Funktion helfen.

Trendfolgestrategie als wichtiges Instrument für Anfänger

Anfängern ist vor allem die Trendfolgestrategie zu empfehlen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Trend fortsetzt, ist durch Erfahrungen belegt. Für eine Trendwende besteht hingegen nur eine geringe Wahrscheinlichkeit.

Risiko ist niemals auszuschließen

Beim Handel mit Binären Optionen liegen Gewinn und Risiko dicht nebeneinander. Einsteiger sollten sich immer vor Augen halten, dass Verluste niemals ausgeschlossen werden können. Bei jedem Trade sollten Sie auf wichtige Handelssignale achten und sich dabei von Wahrscheinlichkeiten und Impulsen, aber auch von den Erfahrungen von Experten und von eigenen Erfahrungen leiten lassen. Handelssignale sind richtungsweisend, doch können sie trotz der Wahrscheinlichkeit von hohen Gewinnen auch nach Jahren immer noch fehlinterpretiert werden. Eine Entwicklung entgegen des Marktgeschehens ist zwar eher unwahrscheinlich, doch ist sie möglich. Handelssignale sollten daher niemals als allgemeingültig angesehen werden.

Nicht auf ein Handelssignal festlegen

Um das Risiko zu streuen, sollten Sie sich nicht auf ein Handelssignal festlegen, sondern sich auch über die Erfahrungen anderer Trader informieren und die allgemeinen Marktentwicklungen gut beobachten. Erfahrene Trader nutzen das Wissen aus der Volkswirtschaft und greifen bei ihren Entscheidungen gerne auf historische Entwicklungen zurück. Bevor Sie mit dem Trading beginnen, sollten Sie sich über die einzelnen Trading-Produkte informieren und sich das nötige Wissen über die Märkte aneignen. Das Risiko lässt sich mit dem Studium von Schulungsmaterialien, den Erfahrungen anderer Trader und mit Stopp-Loss-Funktionen minimieren. Wichtig ist nicht nur das Erkennen von Handelssignalen, sondern es kommt vor allem darauf an, die Handelssignale richtig zu verstehen.

Mit der richtigen Strategie zum Erfolg

Beim Handel mit Binären Optionen gelangen Sie mit der richtigen Strategie zum Erfolg. Handelssignale sollten Sie passend zur Marktsituation einsetzen, doch sollten Sie sich bewusst sein, dass Erfolge niemals garantiert werden können. Sie sollten immer an das Risikomanagement denken und vernünftig an die Sache herangehen, indem Sie sich vor dem Trade ausführlich informieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2020 binaereoption.com