Home » Binäre Optionen FAQ » Binäre und Klassische Optionen im Vergleich

Binäre und Klassische Optionen im Vergleich

Angesichts der Tatsache, dass sich Binäre Optionen nun über viele Jahre auf dem Markt etablieren konnten, sollen an dieser Stelle einmal die Vor- und Nachteile im Vergleich zu den Klassischen Optionen gegenübergestellt werden. Die Trader konnten bei beiden Handelsmöglichkeiten zwischenzeitlich ausreichende Erfahrungsschätze anhäufen, die alle Trader kennen sollten.

Sinn und Zweck der Handelsmöglichkeiten

Landläufig werden Binäre Optionen gern mal als reine Spekulationsgeschäfte betitelt. Dies stimmt jedoch nur zum Teil. Hinter dem Handel mit Binären Optionen steckt eine Vielfalt an zur Verfügung stehenden Strategieinstrumenten, die der einen Option mehr und der anderen Option weniger spekulative Merkmale bescheinigen. Mit anderen Worten bedeutet dies, dass zwischen den Möglichkeiten

  • auf steigende oder fallende Kurse zu setzen,
  • auf Schlusskurse inner- oder außerhalb einer Range zu setzen,
  • das Berühren oder Nichtberühren von gewählten Preisgrenzen zu wählen,
  • große Unterschiede hinsichtlich des Spekulationscharakters bestehen. Je nachdem, welches Risiko der Trader bereit ist, einzugehen, kann es sich um gering spekulative oder hoch spekulative Optionen handeln. Sie werden im sogenannten OTC-Handel (Over the Counter) getradet und weisen recht stabile Preisverläufe auf. Die Klassischen Optionen wurden seinerzeit zur Absicherung gegen drohende Marktschwankungen eingeführt und sind in ihrer Handhabung äußerst komplex und zeitaufwändig. Die Grundstruktur ist denen der Binären Optionen vergleichbar, jedoch kommt hier noch ein notwendiges Stopploss- und Kaufstopp-Management hinzu. Im Rahmen des klassischen Optionshandels erwirbt der Händler Rechte, bestimmte Basiswerte in vorab festgelegten Preisen zu kaufen – Call-Option – oder aber zu verkaufen – Put-Option. Bei den Basiswerten kann zwischen Aktien, Renten, Indizes und Währungen gewählt werden. Sie werden an Terminbörsen gehandelt und unterliegen einem Zeitwertverfall.

    Die Vor- und Nachteile

    Aktienpositionen hedgen bleibt den Klassischen Optionen vorbehalten. Einige Trader Binärer Optionen behaupten von sich selbst, das Handeln an der Börse sei für sie eine Art „Spiel“, wobei dieser Begriff in keinem Fall für Sinnlosigkeit oder Gefahrlosigkeit stehen soll – im Gegenteilt. Dieses Spekulationsgeschäft wird oft unterschätzt. Die Klassischen Optionen bieten aus Sicht der Trader relativ gerechte Gewinn- und Verlustverläufe, in ihrer Handhabung sind sie aber schwierig, das Handeln über Smartphones ist so gut wie nicht möglich. Binäre Optionen sind sehr leicht zu handeln, einmal eine Option gebucht, muss lediglich noch das Ergebnis abgewartet werden. Weil aber die Möglichkeit des Eintretens von Totalverlusten nicht gänzlich vom Tisch zu wischen ist, werden sie vielfach auch als ungerecht betrachtet.

    Fazit

    Letztlich bleibt es jedem Trader selbst überlassen, welche Art von Handelsgeschäft er für sich wählt, sowohl Klassische als auch Binäre Optionen haben ihre Vor- und Nachteile. Es ist sicherlich von großer Bedeutung, was der einzelne Trader bereit ist zu investieren und zu riskieren. Ob er eher auf greifbare und klare Aktionen setzt oder sich im Spekulieren versuchen möchte. Auch ist von Belang, ob der Trader viel Zeit investieren kann oder nicht. Das Gewinn- und Verlustprinzip beider unterscheidet sich darüber hinaus erheblich. Binäre Optionen bestechen durch mögliche hohe Renditen von bis zu 100 %, die Verluste können aber ebenso hoch sein. Solche Ergebnisse sind bei den Klassischen Optionen in der Regel nicht möglich. Es dürfte von jedem Trading-Typ abhängig sein, für welches Muster er sich entscheidet.

    Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
    Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
    Spread: 3,0 Pips
    • Handel ab 1 Euro
    • mehrfach ausgezeichnet
    • Demo-Account
    Jetzt traden!*
    Spread: 3,0 Pips
    • große Basiswerten-Auswahl
    • keine Kommission
    • niedrige Spreads
    Jetzt traden!*
    *Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
    Copyright © 2019 binaereoption.com