Home » Finanznews » Bodenbildung beim Ölpreis in Sicht?

Bodenbildung beim Ölpreis in Sicht?

Im Chartverlauf des Stoxx Europe 600 Oil & Gas zeigte der Ölpreisverfall ein neues Mehrjahrestief. Das Tief aus dem Jahre 2009 von 231 Punkten wurde unterschritten, das neue Tief liegt bei 222 Punkten. Das Tief von 2003, das bei 220 Punkten lag, wird fast erreicht.

Von Seitwärtsphase partizipieren

Anleger von Aktien, aber auch Trader von Binären Optionen können jetzt von Seitwärtsphasen, aber auch von der steigenden Kursentwicklung des STOXX Europe 600 Oil & Gas profitieren. Anleger können

  • Capped Bonus Zertifikate
  • Aktienanleihen mit festem Zinssatz
  • Binäre Optionen als längerfristige Call-Optionen
  • Binäre Optionen als One-Touch-Optionen

erwerben. Beim Ölpreis zeichnet sich eine Erholung ab, inzwischen weist der Ölpreisverfall einen höheren Reifegrad auf.

Der Verlauf des Ölpreises

Trader von Binären Optionen können den Verlauf des Ölpreises ausnutzen und One-Touch-Optionen kaufen, die eine hohe Rendite ermöglichen. Auf fallende Kurse können Put-Optionen gekauft werden, während Call-Optionen auf steigende Kurse der Sorte WTI gekauft werden können. Auch Tagesrenditen sind für Anleger interessant, so können Faktor-Short-Zertifikate oder Faktor-Long-Zertifikate erworben werden. Bei einem Verfall des Ölpreises innerhalb eines Handelstages um vier Prozent kann der Anleger mit einem Faktor-Short-Zertifikat mit dem Faktor 4 eine Tagesrendite von 16 Prozent erzielen, allerdings gehen davon die Finanzierungskosten ab. Eine Laufzeitbegrenzung besteht bei diesen Faktor-Zertifikaten nicht. Theoretisch ist bei Faktor-Zertifikaten kein Verfall möglich, doch können

  • Seitwärtsphasen
  • nicht ausgeprägte Kurstrends

zu Verlusten führen. Die Gefahr besteht bei den Faktor-Zertifikaten darin, dass bei einer Kursentwicklung entgegen der Markterwartung des Anlegers überproportionale Wertverluste entstehen. Der Kapitalverlust kann sogar zu einem Totalverlust des angelegten Geldes führen.

Faktor-Zertifikate vs. Binäre Optionen

Mit Faktor-Zertifikaten kann allerdings eine Hebelwirkung erzielt werden, das ist bei anhaltenden Kurstrends und mit der Trendfolge-Strategie möglich. Eine Trendfolge-Strategie kann auch für das Trading mit Binären Optionen auf den Ölpreis genutzt werden, auch hier entsteht eine Hebelwirkung. Genau wie Binäre Optionen sind auch Faktor-Zertifikate stark trendabhängig, überproportionale Gewinne sind ebenso wie Verluste möglich. Entwickelt sich der Kurs eines Basiswerts entgegen der Art des Faktor-Zertifikats, kann es zu Totalverlusten kommen. Bei Binären Optionen muss es bei der Entwicklung entgegen des vorhergesagten Trends nicht immer zu einem Totalverlust kommen, denn einige Broker von Binären Optionen zahlen im Verlustfall noch einen Anteil des eingesetzten Kapitals, teilweise bis zu 15 Prozent.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2019 binaereoption.com