Home » Finanznews » Das Scheitern der Trader

Das Scheitern der Trader

In verschiedenen Veröffentlichungen wurde darüber berichtet, dass innerhalb von vier Jahren 90 Prozent der Trader scheitern. Sie verlieren Berichten zufolge nicht nur ihr eingezahltes Geld, sondern müssen bei Hebelprodukten auch noch ihrer Nachschusspflicht nachkommen und die angehäuften Schulden begleichen. Nicht alle, die bei einem Broker ihr Geld verlieren, sind tatsächlich als Trader zu bezeichnen. Es hat nichts mit Trading zu tun, wenn Anfänger Geld einzahlen oder Zocker bei einem Broker ihr Glück versuchen und ähnlich wie im Casino ihr Geld auf steigende oder fallende Kurse setzen.

Trading erfordert Kenntnisse

Es mag verlockend erscheinen, beim Trading mit Binären Optionen eine hohe Rendite zu erzielen. Daher betrachten viele Menschen das Trading als Glücksspiel, sie schließen Finanzwetten ab, in der Hoffnung, innerhalb sehr kurzer Zeit einen hohen Gewinn zu landen. Diese Vorgehensweise ist zum Scheitern verurteilt. Wer so an das Trading herangeht, muss damit rechnen, über kurz oder lang alles zu verlieren. Trading ist kein Glücksspiel, wer erfolgreich traden will, benötigt Sach- und Fachkenntnisse. Wer als Trader auf Dauer Gewinne verzeichnen will, muss

  • Trading über einige Jahre erlernen
  • Märkte kennen
  • Zusammenhänge erkennen, die zu Kursveränderungen führen
  • die richtige Strategie anwenden
  • Money- und Risikomanagement betreiben

Erfolgreiches Trading bedarf der richtigen Vorbereitung und Analysen. Kein Trader ist von heute auf morgen erfolgreich, doch es gilt, aus den gemachten Fehlern zu lernen. Trading erfordert äußerste Disziplin, dabei kommt es darauf an, sich nicht vom Bauchgefühl leiten zu lassen. Ganz wichtig ist Durchhaltevermögen. Wer von Anfang an weiß, was Trading bedeutet, und auf die richtigen Signale achtet, der wird nicht nach spätestens vier Jahren scheitern, sondern wird mit der Zeit immer erfolgreicher.

Die richtige Börsenstrategie anwenden

Mit der richtigen Strategie aus Charttechnik und Fundamentaldaten können Trader auf Dauer erfolgreich sein. Viele junge Anleger und Anfänger scheitern beim Trading, da sie nicht die richtige Strategie anwenden. Bei der Strategie geht es darum, Verluste so gering wie möglich zu halten und auch kleinere Gewinne abzuschöpfen. Der Trader muss auf einen Trend setzen, der bereits begonnen hat, denn dann ist damit zu rechnen, dass sich dieser Trend weiter fortsetzt. Es ist nicht auszuschließen, dass dieser Trend nur kurz ist und es schon nach kurzer Zeit wieder zu einer Trendwende kommt, doch ist das nicht die Regel. Um einen Trend zu erkennen, gilt es, eine gründliche Chartanalyse vorzunehmen. Bei Binären Optionen wird auf einen Trend gesetzt, der schon eingetreten ist. Das ist auch beim Handel mit Aktien möglich. Zeichnet sich ein steigender Kurs ab, kann in diese Aktie investiert werden.

Die richtige Entscheidung treffen

Um mit dem Trading erfolgreich zu sein, ist das Studium der Charts wichtig. Mit den richtigen Analysetools und einem Demokonto, das bei vielen Brokern angeboten wird, können potenzielle Trader ihre ersten Erfahrungen sammeln.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2019 binaereoption.com