Home » Finanznews » DAX-Ausblick – mit steigenden Kursen ist zu rechnen

DAX-Ausblick – mit steigenden Kursen ist zu rechnen

Immer wieder kommt es an der Börse zu Phasen, die Anleger zur Kapitulation bringen. Anleger geben auf, wenn der DAX schwächelt; sie kaufen keine Aktien mehr oder verkaufen ihre Aktien, um weitere Verluste abzuwenden. Binäre Optionen bieten den Vorteil, dass Anleger keine Aktien kaufen, sondern nur eine Vorhersage treffen, wohin sich Aktienkurse oder der DAX entwickeln. Tritt der DAX auf der Stelle oder fällt er, distanzieren sich viele Anleger von der Börse. Das ist häufig ein Moment, in dem der Aktienmarkt wieder an Fahrt aufnimmt. Das wollen zwar viele Anleger nicht glauben, doch sind die fallenden Aktienpreise für viele auch ein Anlass, in den Aktienhandel einzusteigen.

Die Phase der Kapitulation

Zeigt ein Chart einen fallenden Trendkanal und ist der DAX aus diesem Kanal herausgefallen, dann ist von einer Übertreibung die Rede, die Phase der Kapitulation ist eingetreten. Um weitere Verluste abzuwenden, verkaufen viele Anleger ihre Aktien, auch zu niedrigen Preisen, sie meiden die Börse. Das Angebot an Aktien nimmt ab, eine Wende tritt ein. Lastet kein Verkaufsdruck mehr auf den Aktien, können sie wieder steigen.

DAX konnte sich aus dem Trendkanal befreien

Zum Ende der letzten Woche hat es der DAX geschafft, sich wieder aus dem Trendkanal zu befreien, das ist ein positives Signal. Viele Gründe sprechen für eine Erholung und für einen Aufwärtstrend bei den Aktienkursen:

  • DAX könnte seine 9.000-Punkte-Marke wieder zurückerobern
  • Anleger entscheiden sich wieder häufiger zu einem Investment
  • Aktien werden wieder knapper

Eine solche Situation kann zu steigenden Kursen führen, zumindest erscheinen Aktienkurse auf dem Papier günstig. Viele Anleger gehen davon aus, dass die Tiefs wieder überwunden sind, daher könnten Investoren angelockt werden.

Der Ausblick auf die kommende Handelswoche

In der kommenden Woche könnten Anleger mit steigenden Kursen rechnen. Der DAX könnte aufgrund der beginnenden Korrekturbewegung bis an die horizontale Widerstandslinie von ca. 9.330 Punkten gelangen. Abhängig davon, wie viel Zeit ein Anstieg in Anspruch nimmt, könnte der DAX auch versuchen, die obere Begrenzungslinie des Trendkanals zu berühren. Die Erwartung auf steigende Kurse könnte nur dann getrübt werden, wenn ein neues Tief mit weniger als 8.699 Punkten eintritt.

Kurze Verschnaufpause für Anleger

Anleger können in der kommenden Woche eine kurze Verschnaufpause einlegen, der Abwärtsdruck wird nachlassen. Der Aktienmarkt erholt sich wieder, da wieder Aktien gekauft werden. Mit steigenden Kursen ist zu rechnen. Trader von Binären Optionen können wieder Call-Optionen über mehrere Tage kaufen, auch auf den DAX können Call-Optionen gekauft werden. Auch One-Touch-Optionen sind auf den DAX zu empfehlen.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2019 binaereoption.com