Home » Finanznews » Den Tiefgang des VW-Konzernes für die Binären Optionen nutzen

Den Tiefgang des VW-Konzernes für die Binären Optionen nutzen

Selbst den Uninteressierten dürfte das Debakel des VW-Konzernes um die gefälschten Abgaswerte nicht entgangen sein. Einige besonders aufmerksame Börsenhändler dürften den Braten bereits gerochen haben und reagierten schnell. So ärgerlich diese Situation aus Sicht des Konzernes ist, so attraktiver ist der aktuelle Kursverlauf für die Trader von Binären Optionen. Sie könnten jetzt mit etwas Geschick satte Gewinne erzielen, aus folgenden Gründen:

Eine besonders leichte Ausgangsposition

  • Die aktuelle Nachrichtenlage ist derart einfach und überschaubar, dass noch so kleine Indikatoren jederzeit zu greifen sind und schnelle Reaktionen möglich machen.
  • Mit Veröffentlichung der neuesten Informationen ist damit zu rechnen, dass der Kurs der VW-Aktie heftig reagiert und so große Renditen möglich sind.
  • Der aktuell angespannte Zustand des Konzernes wird noch über lange Zeit in diesem tiefen Tal verharren, die VW-Aktie könnte daher lange als Basiswert dienen.
  • Die schlechte Lage des Unternehmens macht derzeit viel möglich. Die Trader Binärer Optionen tun gut daran, jetzt auf den fahrenden Zug aufzuspringen. Mit Börsenstart am heutigen Tage hat die VW-Aktie wieder leicht zugelegt, es ist erst einmal zu erwarten, dass dieser leichte Aufwärtstrend anhält. Jede aber noch so kleine Nachricht über die Zukunft und Kostenbelastungen, die mit dem Betrugsskandal verbunden sind, kann wiederum dazu führen, dass der Kurs enorm fällt.

    Auch andere Automarken und deren Aktien sind betroffen

    Daimler, BMW und Continental mussten im Zuge der Offenlegung des VW-Skandals ebenfalls herbe Kursabstürze einstecken. Auch diese Aktien bieten sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr gut an, um auf deren Kursverlauf zu spekulieren. In naher Zukunft ist zu erwarten, dass mit immer neuen Nachrichten auch weitere Unternehmen betroffen sein werden, dessen Aktienkurse ebenso reagieren könnten. Dieser Betrugsskandal hat durchaus das Potential, eine breite Masse an Aktien zu torpedieren. Für die Trader Binärer Optionen ist dies jedoch eine sehr gute Nachricht: Sie können derzeit relativ einfach, ohne großen Mehraufwand renditestarke Aktien ausfindig machen und von deren Verlusten profitieren. Selbst für die Einsteiger dürfte es simpel sein, die Marktnachrichten zu analysieren und dementsprechend ihre Trading-Strategie anzupassen. Aufgrund der relativ klaren Ausgangslage ist zu erwarten, dass selbst langfristige Optionslaufzeiten stabile Renditen aufgrund eines stabilen Fallens der jeweiligen Aktie bieten.

    Fazit

    Aus wirtschaftlicher Sicht ist es geradezu eine Farce, was sich der VW-Konzern geleistet hat. Die Trader können guten Gewissens nun davon ausgehen, dass sich die Vermögensgrenzen zu ihren Gunsten verschieben können. Sie haben jetzt besonders leichtes Spiel, aus dem riesigen Verlustgeschäft zu profitieren. Die damit einhergehenden Vorteile sind nicht zu verachten. Denn, wer jetzt auf VW-Aktien setzt, minimiert sein eigenes Verlustrisiko. Es gibt nur wenige wirtschaftliche Situationen, die so klare Kursverläufe voraussagen lassen. Ähnlich verhält es sich mit Veröffentlichungen der Europäischen Zentralbank hinsichtlich der Herabsenkung des Leitzinses. Die Trader, die in diesem Rahmen auf Währungspaare wie EUR/USD gesetzt haben, sind auch stets an der richtigen Quelle, um ihre Renditen zu erhöhen. So verhält es sich nun auch mit den VW-Aktien. Die sehr gute Nachrichtenlage sollten Trader unbedingt nutzen. Haben sie sich über einen Online Broker angemeldet, der mobiles Trading möglich macht, können sie jederzeit handeln und satte Gewinne erwirtschaften, während die Talfahrt des Konzernes weitergeht.

    Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
    Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
    Spread: 3,0 Pips
    • Handel ab 1 Euro
    • mehrfach ausgezeichnet
    • Demo-Account
    Jetzt traden!*
    Spread: 3,0 Pips
    • große Basiswerten-Auswahl
    • keine Kommission
    • niedrige Spreads
    Jetzt traden!*
    *Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
    Copyright © 2018 binaereoption.com