Home » Binäre Optionen FAQ » Der richtige Umgang mit binären Optionen

Der richtige Umgang mit binären Optionen

Bei binären Optionen handelt es sich um sehr kurz laufende Optionen, mit welchen spekulative Trader die Gelegenheit haben, einen bis zu 75-prozentigen Gewinn innerhalb weniger Minuten zu erwirtschaften. Dazu muss lediglich vorhergesagt werden, ob das Spekulationsobjekt, sei es der Goldpreis, der S&P 500 oder der Dax, zu einem bestimmten Zeitpunkt tiefer oder höher steht als zum Zeitpunkt der Optionsabgabe. Kurz gesagt, es sind keine Vorkenntnisse nötig. Es reicht aus, einfache Regeln zu beachten, um die Wahrscheinlichkeit auf hohe Erträge zu erhöhen.

Grundlegende Infos

Die Laufzeit einer Option beträgt mindestens 60 Sekunden und maximal bis zum Ende des aktuellen Handelstages. Diese Zeitspanne kann je nach Anbieter variieren. Mit einem Einsatz von etwa 25 Euro kann es sofort losgehen, sofern zuvor eine Mindesteinzahlung getätigt worden war. Auch diese ist variabel, beträgt im Durchschnitt aber 200 Euro. Wer sich geschickt anstellt, kann ohne Probleme nebenher akzeptable Summen erwirtschaften und sich sein Leben auf finanzieller Basis erleichtern.

Die goldenen Regeln 1-5

1. Der erste Ratschlag fällt in den Bereich des Risikomanagements. Es ist wichtig, je Option nur 5 Prozent des verfügbaren Kapitals zu verwenden. Fängt man beispielsweise nur mit 200 Euro an, wird beim ersten Trade ein Mindesteinsatz von 25 Euro fällig. Doch hinterher sollte auf das 5-Prozent-Modell gewechselt werden.

2. Die relevanten Kursbewegungen sollten nach Möglichkeit auch in anderen Handelssystemen beobachtet werden, sodass sich die zu erwartende Richtung besser beurteilen lässt. Auf den meisten Plattformen unterscheiden sich die gestellten Kurse minimal. Doch das kann bereits eine große Hilfe sein.

3. Man sollte nicht von vornherein seine PUT oder CALL Optionen festlegen. Es rentiert sich eher, sie erst kurz vor dem Ablauf zu bestimmen. Das gilt besonders für schwankungsintensive Märkte, weil sich damit das Risiko deutlich minimieren lässt.

4. Darüber hinaus ist der Abrechnungskurs unbedingt zu beachten. Denn dieser liegt meist genau in der Gegenrichtung, welche zuletzt ausgeführt wurde. Fast 80 Prozent der Fälle verhalten sich nach diesem Muster.

5. Starke kurzfristige Ausschläge sollten stets in die Gegenrichtung gekauft werden. Kommt es beispielsweise zur Veröffentlichung von Konjunkturdaten, nimmt das Pendel zunächst die Gegenrichtung ein, bevor sich der Kurs wieder normalisiert.

Die goldenen Regeln 6-10

6. Es sollten niemals mehr als 2 Trades und 4 Märkte zugleich bedient werden. Das Trading sollte übersichtlich bleiben, sodass keine Verzettelungen entstehen.

7. In Bezug auf volatile Märkte ist es ratsam, die Option bis zum Ablauf des Tages zu wählen und nicht etwa auf Stundenbasis. Besonders bei Devisen und Rohstoffen sehr empfehlenswert.

8. Sollte einmal kein gutes Setup zur Verfügung stehen, lohnt es sich eher, abzuwarten. Neue Chancen kommen stündlich. Grundsätzlich ist diese Handelsart als Zusatzgeschäft zu betrachten. Daher sind auch kleine Gewinne eine sinnvolle Errungenschaft. Schließlich summieren sie sich am Ende des Monats zu einer beträchtlichen Summe.

9. Overtrading ist stets zu vermeiden, weshalb es gilt, sich klare Ziele zu setzen.

10. Es ist immer sinnvoll, sich den Nutzen der Gewinne vor Augen zu führen. Ab und an sollte man sich etwas davon gönnen.

Das Wichtigste im Überblick

  • gutes Risikomanagement
  • Spezifik der Kurse beachten
  • Übersichtlichkeit wahren
  • nicht überstürzt traden

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2019 binaereoption.com