Home » Finanznews » Die italienische Finanzaufsicht warnt erneut vor einer Reihe von Binäre Online Broker

Die italienische Finanzaufsicht warnt erneut vor einer Reihe von Binäre Online Broker

In Anbetracht der Tatsache, dass die Finanzbehörden regelmäßig Warnungen zu unlizensierten und unregulierten Online Brokern herausgeben, sollten Trader Binärer Optionen geradezu dankbar sein. Regelmäßig reichen die Finanzbehörden ihren Händlern Binärer Optionen Informationen an die Hand, die helfen sollen, seriöse von unseriösen Online Brokern zu unterscheiden.

Die neueste Meldung

Die Warnung betrifft erneut Investmentgesellschaften, die nicht legitimiert sind, den (italienischen) Bürgern – aber auch deutschen Tradern, die über italienische Brokern handeln – ihre Leistungen anzubieten, es aber dennoch tun. Die aktuellsten Online Broker, von denen sich Trader fernhalten sollten sind:

  • Groupe Markets Ltd.
  • Fxcb Limited
  • Capital Markets
  • Fxcb Capital Markets Limited
  • My Leads 24 Ltd.
  • My Educational Leads Ltd.
  • Grizzly Limited
  • Ohne die nötigen Regulationsberechtigungen vorzuweisen, betreiben diese Online Broker Websites, auf denen Händler sowohl mit Forex als auch Binären Optionen handeln können. Im Einzelnen sind sie nicht berechtigt, Wertpapierdienstleistungen und andere Geschäfte in Italien anzubieten. Über die Internetwebsites www.fxcapitalbank.com und swww.brokeroption.com sollten Trader also keine Investitionen tätigen. Diese Page ist mit den o. g. Online Brokern verlinkt, die keinerlei Existenzberechtigungen in Italien haben. Zum Broker Grizzly Limited ist zu sagen, dass dieser keine Anlagedienstleistungen oder Ähnliches erbringen darf. Verlinkt werden Trader hier über die Internetseite www.tradingbanks.com. Erst vor kurzem warnte die italienische Finanzaufsicht vor Online Brokern wie Baxton Services Ltd Global Trading Solutions und Oxford Markets. Mit der aktuellen Veröffentlichung komplettieren sie ihre Warnungen nun, um Trader zu schützen.

    Gab es schon immer diese schwarzen Schafe am Binären Optionsmarkt?

    Die Antwort muss hier klar ja heißen. In den Anfängen, als Trader noch von umfangreicher Regulierung über die Finanzbehörden träumten, tummelten sich auf dem Markt besonders viele schwarze Schafe. Einem Teil ist bis heute zwar der Gar ausgemacht worden, ein anderer Teil führt aber weiterhin fröhlich seine unseriösen Geschäfte und gibt sich nichtwissend. Die überwachenden Finanzbehörden geben sich jedoch alle Mühe, Vorschriften zur Regulierung und Überwachung zu erlassen, die es ihnen einfacher machen, schwarze Schafe direkt auszuschalten. Darüber hinaus gestaltet sich die regelmäßige Ausgabe von Warnmeldungen an Investoren als besonders effektiv. Der Binäre Optionsmarkt leidet auch heute von Zeit zu Zeit noch unter den Querschlägern im Geschäft. Leider konnten sie noch nicht gänzlich verdrängt werden und finden immer wieder Schlupflöcher, um an Investoren heranzutreten. Gerade für Außenstehende ist es besonders schwer, Unterschiede zwischen der Vielzahl von Online Brokern zu erkennen. Einige der unseriösen Anbieter schrecken nicht davor zurück, Lizenzen und Regulierung auf ihrer Homepage anzugeben, obwohl sie diese nie erhalten haben und auch niemals erteilt bekommen würden, weil sie schlichtweg die Voraussetzungen nicht erfüllen. Wenn es selbst den Ermittlern bei Staatsanwaltschaft und Co. oftmals unmöglich ist, Gut von Böse zu trennen, wie soll es dann den Tradern möglich sein? Sie können nur eines tun: Auf möglichst transparente Preisstrukturen achten. Auch sollte die Bank eine Aussage dazu treffen, ob ihrerseits genügend Eigenkapital vorhanden ist. Grundsätzlich gilt für das Handeln mit Binären Optionen, dass private Sparer lieber die Finger von dieser Materie lassen sollten, sofern sie nicht über die nötigen Hintergrundinformationen verfügen, um sich selbst und ihr Kapital zu schützen.

    Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
    Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
    Spread: 3,0 Pips
    • Handel ab 1 Euro
    • mehrfach ausgezeichnet
    • Demo-Account
    Jetzt traden!*
    Spread: 3,0 Pips
    • große Basiswerten-Auswahl
    • keine Kommission
    • niedrige Spreads
    Jetzt traden!*
    *Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
    Copyright © 2019 binaereoption.com