Home » Binäre Optionen Strategien » Gefahren beim Traden mit Binären Optionen

Gefahren beim Traden mit Binären Optionen

Binäre Optionen sind eine noch recht junge Form der Geldanlage, erst seit 2009 stehen sie dem öffentlichen Publikum zur Verfügung. Erfunden wurden die Binären Optionen in den USA. Der Handel mit Binären Optionen ist schon mit einem geringen Kapitaleinsatz und auch für Einsteiger ohne Vorkenntnisse möglich. Viele Möglichkeiten stehen zur Auswahl, so können Sie mit Rohstoffen, Indizes, Aktien oder Währungspaaren handeln. Der Handel ist einfach; Sie setzen einen Call, wenn Sie mit einem Kursanstieg rechnen, und einen Put, wenn Sie einen Kursverfall annehmen. Tritt die von Ihnen vorhergesagte Entwicklung ein, erzielen Sie einen Gewinn, der je nach Broker bis zu 85 Prozent Ihres Einsatzes betragen kann. Wenn die vorhergesagte Entwicklung nicht eintritt, müssen Sie einen Verlust verzeichnen, doch zahlen einige Broker noch eine geringe Verlustabsicherung. Trotzdem der Handel recht einfach ist, sollten Sie sich unbedingt das erforderliche Wissen über Wirtschaft, Finanzen und Politik aneignen und die Charts studieren, um wichtige Handelssignale zu erkennen und die entsprechende Entscheidung zu treffen.

Schnelles Geld mit Binären Optionen

Binäre Optionen bieten den Vorteil, dass Sie bereits in kurzer Zeit Geld verdienen können, und sind daher ein attraktiver Nebenverdienst. Bei den Binären Optionen können Sie sehr kurze Laufzeiten ab einer Minute ansetzen, doch sind auch längere Laufzeiten über mehrere Wochen möglich. Haben Sie Ihre Entscheidung getroffen und Ihre Option gekauft, haben Sie auf den weiteren Ausgang keinen Einfluss mehr, Sie können nur noch abwarten. Genauso schnell, wie Sie Geld verdienen können, ist es möglich, in kurzer Zeit viel Geld zu verlieren, indem Sie die falsche Entscheidung treffen und die Entwicklung nicht eintritt oder es zu einer unerwarteten Trendwende kommt. Selbst ohne Vorkenntnisse ist der Handel mit Binären Optionen möglich, doch je geringer die Vorkenntnisse sind, desto größer ist die Gefahr von Verlusten. Viele, die ohne Vorkenntnisse traden, sehen die Binären Optionen eher als Spiel an. Einige Broker für Binäre Optionen erwecken in der Tat den Eindruck, dass es sich eher um Anbieter für Glücksspiele als um Investment handelt. Binäre Optionen haben durchaus den Charakter von Glücksspielen, doch sind sie auch ein seriöses Finanzprodukt. Allerdings sind sie nur dann profitabel, wenn Sie mit der richtigen Einstellung herangehen und sich gut auf Ihre Trades vorbereiten.

Auf den richtigen Tradingplan kommt es an

Für den erfolgreichen Handel mit Binären Optionen kommt es auf den richtigen Tradingplan an. Haben Sie bereits Erfahrung beim Handel mit Aktien oder im Forex-Handel gesammelt, ist das von Vorteil, denn eine Strategie, mit der Sie bereits erfolgreich waren, können Sie auch auf die Binären Optionen anwenden. Sie sollten sich regelmäßig in den Charts von Aktien, Rohstoffen, Indizes oder Währungen informieren, um die richtige Entscheidung zu treffen. Für den Handel mit Binären Optionen sollten Sie Charts mit kurzen Zeitabständen anwenden, da Binäre Optionen auf kurze Laufzeiten ausgelegt sind. Mit Charttools können Sie sich gut auf den Handel vorbereiten. Möchten Sie beispielsweise eine Option kaufen, die über eine Stunde läuft, sollten Sie auch den entsprechenden Chart auf eine Stunde einstellen. Bei einer Call-Option kommt es darauf an, dass die Signale des Charts in der letzten Stunde nach oben zeigen. Endet Ihre Option innerhalb einer Stunde mit einem Kursanstieg, haben Sie innerhalb einer Stunde eine Rendite erzielt, die je nach Broker bei 85 Prozent Ihres Kapitaleinsatzes liegen kann.

Binäre Optionen nicht als Glücksspiel betreiben

Sie sollten Binäre Optionen nie als Glücksspiel ansehen und auch nicht als solches betreiben, denn das ist der verkehrte Ansatz, um in kurzer Zeit hohe Gewinne zu erzielen. Bei den Binären Optionen besteht die Gefahr darin, dass viele Trader bei ihren ersten Gewinnen immer leichtsinniger werden und immer höhere Einsätze tätigen. Diese Vorgehensweise geht irgendwann schief und führt unweigerlich zu hohen Verlusten. Gehen Sie vernünftig an die Sache heran und setzen Sie nur geringe Beträge ein. Bereiten Sie sich auf jeden Trade gründlich vor, so werden Sie auf Dauer erfolgreich sein.

Finden Sie die richtige Strategie

Die Gefahr, Binäre Optionen als Glücksspiel zu betrachten, ist groß; genau hier lauert auch die Suchtgefahr. Hat der Trader einen Gewinn erzielt, so kann das dazu verleiten, es immer wieder zu versuchen; ebenso kann ein Verlust den Trader dazu bringen, immer wieder krampfhaft zu traden, um endlich einen Gewinn zu erzielen. Mit einer vernünftigen Strategie betrachten Sie Binäre Optionen nicht als Glücksspiel, die Suchtgefahr ist nur gering. Zahlen Sie nur einen Betrag auf Ihr Traderkonto ein, den Sie im Verlustfall auch verschmerzen können. Bei vielen Brokern gilt ein Mindesteinzahlungsbetrag, das sind häufig 200 Euro. Setzen Sie für jeden Trade nicht mehr als zwei bis fünf Prozent des verfügbaren Handelskapitals ein. Es kommt jedoch darauf an, dass Sie die Mindesteinsätze beachten, die bei vielen Brokern festgelegt sind. Steht Ihnen ein Betrag von 200 Euro zur Verfügung und möchten Sie fünf Prozent davon für einen Trade einsetzen, dann setzen Sie 10 Euro ein.

Nutzen Sie ein Demokonto

Möchten Sie mit dem Handel mit Binären Optionen beginnen, sollten Sie einen Broker wählen, der ein Demokonto anbietet. Ein solches Demokonto ist kostenlos, Sie können es solange nutzen wie Sie möchten. Mit diesem Demokonto haben Sie genügend Gelegenheit zum Üben, dafür verwenden Sie kein echtes Geld. So können Sie bereits eine Trading-Strategie erarbeiten. Erst dann, wenn Sie wirklich sicher sind, steigen Sie in das Trading mit echtem Geld ein. Auf diese Weise minimieren Sie Ihr Risiko.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 binaereoption.com