Home » Finanznews » Händler binärer Optionen brauchen derzeit nicht besorgt zu sein

Händler binärer Optionen brauchen derzeit nicht besorgt zu sein

Angesichts der aktuellen Terrorlage innerhalb von Europa geben die Finanzdienste nun bekannt, dass die Angriffe auf Paris bisher nur wenige Auswirkungen auf den Finanzmarkt und die Konjunktur haben.

Nicht wie bei Nine-Eleven

Als am 11.09.2001 Flugzeuge in das World Trade Center (WTC) und in das Pentagon stürzten, ging es an der Börse mit dem DAX und dem Dollar steil bergab. Händler zogen sich innerhalb kürzester Zeit auf Rohstoffe wie Öl und Gold zurück. Im Zeitpunkt des Absturzes des ersten Flugzeuges, reagierte der Markt noch nicht. Als jedoch das zweite Flugzeug in eines der seinerzeit höchsten Gebäude der Welt stürzte, verzeichnete der DAX einen Rekordsturz von 400 Punkten. Die Anschläge in Paris vom 13. November haben an der Börse nur wenige Auswirkungen gehabt. Selbst der Euro als Gemeinschaftswährung konnte sich nach einem leichten Abschlag wieder erholen. Experten gehen derzeit davon aus, dass diese schrecklichen Anschläge nicht in der Lage sind, die europäische und weltweite Finanzlage ins Wanken zu bringen. Voraussetzung dürfte jedoch sein, dass es sich nicht um eine Kette von weiteren, innerhalb von kurzer Zeit stattfindenden Anschlägen handelt. Derzeit sind die Investoren also noch guter Hoffnung.

Was, wenn es weiter geht? Wo sollten Trader mit Binären Optionen handeln?

Derzeit ist es noch wenig risikobehaftet, auf Währungspaare, wie EUR/USD, zu setzen. Auch die großen börsennotierten Unternehmen lassen sich relativ leicht kontrollieren. Wissen müssen Trader eines: Im Zuge derartige terroristischer Aktivitäten sinken beispielsweise meist die Aktien der Fluggesellschaften abrupt ab. Im Gegenzug steigen die Aktien von Waffenherstellern wie Rheinmetall enorm an. Sie sollten also aktuell die Weltnachrichten beobachten, sie sind ein sehr guter Gradmesser, wenn es darum geht, Basiswerte ausfindig zu machen, welche noch gute Renditen versprechen. Im Falle des Falles macht es aber immer Sinn, seinen Chart vorzeitig zu beenden, eine Weile zu warten, um sich einen Überblick über die Nachrichtenlage zu verschaffen oder direkt auf sichere Basiswerte wie Gold oder Öl zu setzen. Auch aktuell ist zu beobachten, dass sich trotz der doch recht stabilen Märkte Investoren wieder auf ihre Sicherheiten zurückziehen. Der Gold- und Ölpreis sind in den letzten Tagen leicht gestiegen. Sollte sich die politische Lage jedoch wieder entspannen, werden diese beiden Basiswerte wohl wieder etwas stagnieren. Innerhalb der nächsten Wochen wird es wohl nicht möglich sein, pauschale Lieblinge unter den Basiswerten anzusteuern, die Lage könnte sich schließlich jederzeit wieder ändern.

Stabile Märkte sind ein Zeichen von Hoffnung

Trader binärer Optionen sollten sich in diesen Tagen nicht aus der Ruhe bringen lassen. So kann weiterhin mit euphorischem Handeln am Finanzmarkt bewiesen werden, dass sich die Europäer nicht aus der Bahn schieben lassen. Wir empfehlen daher weiter, mit Binären Optionen zu handeln und die so schwierige Situation in Frankreich und Europa aus finanzieller Sicht mit einem kühlen Kopf zu betrachten. Stabile Märkte sind der erste Garant dafür, sich nicht beeinträchtigen zu lassen und weiter zu machen. Im Prinzip reicht es dieser Tage auch aus, die oben vorgestellten Basiswerte zu betrachten. Sie lassen sich mit der präsenten Nachrichtenlage sehr gut einschätzen – anders als die Wackelkandidaten unter den Basiswerten.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2018 binaereoption.com