Home » Binäre Optionen Strategien » Mit dem DeMarker Indikator kurzfristig traden

Mit dem DeMarker Indikator kurzfristig traden

Der DeMarker Indikator misst die Stärke eines Trends und gehört zur Gattung der Oszillatoren. Er hat Stärken, aber auch Schwächen, denn er kann auf kurzfristiger Basis stark fallen oder steigen, auch wenn nur eine Seitwärtsphase stattfindet. Bei der Analyse von Markthochs liefert der Indikator bessere Signale, denn statistisch gesehen gibt es mehr Werte, die nahe an den Hochs notieren. Zusätzlich zum DeMarker Indikator wird noch ein Indikator benötigt, der als Filter für starke Trendphasen gilt und der die Unterscheidung von Seitwärtsphasen innerhalb eines Trends von einer größeren Korrektur ermöglicht. Der Volumen-Indikator On-Balance-Volume, auch als OBV Indikator bezeichnet, ist geeignet.

Mit dem DeMarker Indikator ein Handelssystem aufbauen

Der DeMarker Indikator kann auf einen 30-Minuten-Chart für den Dow Jones Index angewendet werden. Soll eine Put-Option mit einer Laufzeit von 15 Minuten gekauft werden, gelten folgende Regelungen:

  • Kaufen, wenn DeMarker Indikator zwischen 0,3 und 0,7 liegt oder eine Divergenz besteht
  • Kaufen, wenn OBV-Indikator stark nach oben oder unten zeigt
  • Kaufen, wenn relevanter Widerstand oder Unterstützung gebrochen wurde
  • Mögliche Trades mit DeMarker Indikator

    Für den 30-Minuten-Chart auf den Dow Jones Index erlaubt der Chart sechs mögliche Trades. Zuerst ist ein starker Abwärtstrend erkennbar, ein Boden schien sich zu bilden. Der DeMarker Indikator befand sich im Bereich zwischen 0,3 und 0,7, auch ein wichtiger Widerstand wurde gebrochen. Ein Trade kam allerdings nicht zustande, da der OBV-Indikator in tiefen Werten verharrte. Der zweite Fall zeigt eine starke Divergenz, der OBV-Indikator weist nach unten, eine Unterstützung ist erkennbar und wurde nach unten gebrochen. Der Trade wurde nach unten getätigt und verlief erfolgreich. Im dritten Fall gab es zwar eine Divergenz, doch der OBV war recht stark. Ein Trade wurde nicht getätigt, da eine Unterstützung nicht gebrochen wurde. Im vierten Fall war ein Widerstand erkennbar, der zuvor nach oben gebrochen wurde. Der OBV stieg stark, auch der DeMarker Indikator stieg nach einem kurzen Absacker an. Kurzfristig deutete der Chart auf eine Divergenz nach unten hin, die sich allerdings nicht ausbildete. Ein Trade nach unten war nicht möglich, doch wäre ein Trade nach oben sinnvoll gewesen. Im fünften Fall war der OBV-Indikator eine gute Hilfe, denn während der Seitwärtsphase erwies sich der DeMarker Indikator als schwach. Er rutscht stark nach unten und dann wieder nach oben, er OBV-Indikator verharrt zunächst auf einem Level. Die Unterstützung wird schließlich nach unten gebrochen, bei einer Put-Option über 15 Minuten wurde ein guter Gewinn erzielt. Der sechste Fall zeigt, dass Seitwärtsphasen mit dem DeMarker Indikator nicht interpretiert werden können. Während der OBV-Indikator nur eine leichte Veränderung zeigt, fällt der DeMarker Indikator. Eine Unterstützung wurde nach unten gebrochen, der DeMarker Indikator befindet sich jedoch schon in einem überverkauften Bereich. Verharrt er weiterhin in diesem Bereich oder bildet sich keine Divergenz aus, könnte eine Put-Option erfolgreich sein.

    Fazit

    Der DeMarker Indikator ist beliebt, doch zeigt er im kurzfristigen Bereich seine Schwächen. Es ist daher sinnvoll, den OBV als Volumen-Indikator hinzuziehen, da er wichtige Hinweise liefert, ob ein Trade getätigt werden sollte oder nicht.

    Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
    Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
    Spread: 3,0 Pips
    • Handel ab 1 Euro
    • mehrfach ausgezeichnet
    • Demo-Account
    Jetzt traden!*
    Spread: 3,0 Pips
    • große Basiswerten-Auswahl
    • keine Kommission
    • niedrige Spreads
    Jetzt traden!*
    *Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
    Copyright © 2019 binaereoption.com