Home » Binäre Optionen Strategien » Tipps für den erfolgreichen Handel mit Binären Optionen

Tipps für den erfolgreichen Handel mit Binären Optionen

Mit Binären Optionen können Sie einfach handeln, auch ohne Vorkenntnisse. Sie müssen nur für einen bestimmten Markt, beispielsweise für einen Rohstoffpreis, einen Aktienindex, eine Aktie oder ein Währungspaar, eine Entwicklung vorhersagen. Mit einem Put sagen Sie einen Abwärtstrend voraus, bei einem Call prognostizieren Sie einen Kursanstieg. Einen Gewinn erzielen Sie, wenn die Entwicklung eintritt, während es zu einem Verlust kommt, wenn Ihre Vorhersage sich nicht bewahrheitet. Neben Put und Call können Sie auch Touch- und Range-Optionen kaufen, die allerdings für Einsteiger weniger geeignet sind.

Was Sie beim Trading mit Binären Optionen beachten sollten

Oberstes Gebot für den erfolgreichen Handel mit Binären Optionen ist es, den richtigen Broker zu finden. Der Broker muss seriös sein, er muss über eine anerkannte Institution reguliert werden und muss eine Einlagensicherung gewähren, damit Ihre Einlagen im Insolvenzfall des Brokers nicht völlig verloren sind. Sie sollten auch auf die Gewinnausschüttung achten, die bei guten Brokern bis zu 80 Prozent des Einsatzes betragen kann. Im Verlustfall ist nicht immer der gesamte Einsatz verloren, einige Broker erstatten einen geringen Betrag des Einsatzes. Sie müssen ein Traderkonto eröffnen, auf das Sie eine Mindesteinzahlung leisten, die abhängig vom Broker unterschiedlich hoch ist. Zumeist liegt sie bei 200 Euro. Pro Trade müssen Sie einen Mindesteinsatz zahlen, der ebenfalls je nach Broker unterschiedlich hoch ist, beispielsweise 25 Euro. Schließlich sollte der Kundensupport serviceorientiert und gut erreichbar sein, bei vielen Brokern ist eine Telefonhotline in deutscher Sprache vorhanden. Um von Anfang an erfolgreich zu traden, können Ihnen die folgenden Tipps helfen.

Mit diesen Tipps auf Erfolgskurs

Auch wenn der Handel mit Binären Optionen einfach ist, können Gewinne nicht garantiert werden. Allerdings können Sie mit einigen einfachen Tipps Ihre Verluste minimieren und die richtige Strategie entwickeln. Die nachfolgenden Tipps haben sich in der Praxis bewährt, sie stammen von erfahrenen Tradern.

1. Führen Sie ein Tradertagebuch Um eine Strategie für das Trading zu entwickeln und Ihre getätigten Trades zu verfolgen, sollten Sie ein Tradertagebuch führen. Sie müssen dafür nicht zu Notizbuch und Bleistift greifen, sondern das Tagebuch können Sie auch am PC in Form einer Word- oder Excel-Datei führen. Sogar beim Trading unterwegs, mit dem Smartphone, können Sie zumeist das Tradingtagebuch in Form einer Cloud-Datei einrichten. In Ihrem Tagebuch sollten Sie das Datum, den Markt, beispielsweise den Goldpreis, die Art der Option – Put oder Call, sowie Gewinn oder Verlust erfassen. Haben Sie einen Verlust von 30 Prozent Ihres verfügbaren Betrages erlitten, müssen Sie einen Gewinn von 50 Prozent des vorhandenen Betrages erzielen, um diesen Verlust auszugleichen. Erfassen Sie in Ihrem Tagebuch auch den Rückgang oder Zugang im Kapitalbestand pro Trade. Anhand dieses Tagebuchs erhalten Sie einen Überblick, mit welchen Märkten und Optionen Sie besonders erfolgreich waren, und können langfristig eine Strategie erarbeiten.

2. Setzen Sie auf langfristige Optionen Bei Binären Optionen können Sie verschiedene Laufzeiten wählen: Sehr kurze Laufzeiten von einer Minute oder von zehn Minuten sind ebenso möglich wie längere Laufzeiten von einer Stunde, einem Tag oder einem Monat. Wählen Sie eine längerfristige Laufzeit, kann das gerade für Einsteiger sinnvoller sein. Bevor Sie Ihre Option tätigen, sollten den Markt beobachten und einschlägige Wirtschafts- und Börsenwebseiten studieren, um einen Einblick in die Zusammenhänge zu gewinnen. Wählen Sie den richtigen Markt aus; für Einsteiger eignet sich der DAX oder der Goldpreis. Bei längeren Laufzeiten können sich zwischenzeitliche Kursschwankungen wieder ausgleichen, bei vielen Binären Optionen können Sie die Laufzeit verlängern. Nur bei sehr bewegten Marken ist es sinnvoll, Laufzeiten von einer Minute zu wählen.

3. Nutzen Sie Software zur Unterstützung Bei zahlreichen Anbietern von Binären Optionen stehen die Optionen im Vordergrund, doch kommen Charttools oder Markt-Ticker, die einen Einblick in die gegenwärtige Entwicklung der Kurse gewähren, zumeist etwas zu kurz. Stellt ein Broker solche Tools nicht zur Verfügung, spricht das nicht gegen ihn, denn die Webseite sollte übersichtlich gestaltet werden, denn sie muss auch für das Trading von unterwegs auf das Display eines Smartphones passen. Auf verschiedenen Internetseiten, beispielsweise auf einschlägigen Börsenportalen, finden Sie derartige Tools, die Sie vor dem Trade nutzen können, um sich zu informieren. Sie erhalten mit diesen Tools umfangreiche Darstellungen der Entwicklungen und lernen, die Hintergründe besser zu verstehen. Diese Angebote sind seriös und völlig kostenlos.

4. Achten Sie auf Bonusbedingungen Viele Broker stellen ein Bonussystem bereit, um vor allem neue Kunden zu belohnen. Sie schenken Ihnen mit einem Bonus nichts, denn die Bonuszahlungen sind an bestimmte Bedingungen gebunden und ermutigen zum Traden. Ein solcher Bonus wird nur ab einem bestimmten Umsatz gewährt. Es mag für Einsteiger verlockend erscheinen, einen Bonus mitzunehmen, doch klüger kann es oft sein, darauf zu verzichten und unabhängig davon zu handeln. Ist ein Verlust zu erwarten, sollten Sie mit dem Trading aufhören und eine Pause einlegen. Achten Sie darauf, dass die Bonusbedingungen leicht verständlich erläutert sind.

5. Handel mit dem Smartphone Binäre Optionen können Sie nicht nur zu Hause am PC, sondern auch unterwegs vom Smartphone aus handeln, bei den meisten Brokern sind Apps für iOS und Android vorhanden. Einfache Binäre Optionen verlangen Ihnen lediglich einen Call oder einen Put ab, solche Entscheidungen können Sie auch über die mobile Webseite des Brokers treffen. Haben Sie Ihren Trade vorgenommen, sollen Sie die Option laufen lassen und das Smartphone wieder in die Tasche stecken. Was Sie brauchen, ist allerdings ein gut funktionierendes mobiles Internet. Da Sie sich nach einem mobilen Trade wieder auf das Geschehen um Sie herum konzentrieren, ist die Sucht- und Wiederholungsgefahr geringer.

Beherzigen Sie von Anfang an diese Tipps, gehen Sie vernünftig an die Sache heran und können langfristig Erfolge erzielen.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2019 binaereoption.com