Home » Binäre Optionen FAQ » Traden für Einsteiger – was es zu beachten gilt

Traden für Einsteiger – was es zu beachten gilt

Immer mehr Menschen kommen auf den Geschmack, sich einen attraktiven Nebenverdienst mit dem Handeln Binärer Optionen zu verdienen. Um an diesem Finanzmarkt erfolgreich zu sein, bedarf es jedoch einigen Grundwissens. Trader sollte bekannt sein, über welche Funktionen die Handelsplattformen der Online Broker verfügen und wie sie zielführend genutzt werden können.

Die vier Schritte zur Eröffnung des Trades

  • Schritt 1: Auf welchen Basiswert soll gehandelt werden? Trader können zwischen Aktien, Währungen, Rohstoffen u. V. m. wählen.
  • Schritt 2: In welcher Höhe soll investiert werden? Abgesehen von der vorgegebenen Mindesteinzahlung, die je nach Online Broker stark variieren kann, steht es dem Trader frei zu entscheiden, wie viel er investieren möchte.
  • Schritt 3: Wie lange soll die Option laufen? 30 Sekunden, einen Tag, eine Woche oder gar einen Monat? Auch hier ist der Trader frei in seiner Entscheidung.
  • Schritt 4: Auf welchen Kursverlauf soll gesetzt werden? Auf ein Steigen (Call) oder ein Fallen (Put) des Kurses? Diese Entscheidung ist davon abhängig, wie sich die aktuellen Indikatoren auf den Kurs des Basiswertes auswirken.

    Online Broker bieten auf ihren Plattformen in der Regel Realtime-News an, sodass es für Trader einfacher wird, einen Kursverlauf vorherzusagen. Wichtig ist jedoch immer, dass sich Händler immer wieder vor Augen führen, hier an einem anspruchsvollen Finanzmarkt teilzunehmen. Sie spielen weder Lotto noch in einem Casino, wenn gleichwohl hin und wieder ein gewisses Casino-Flair aufkommen kann, weil nüchtern betrachtet das Beobachten und Spekulieren auf den Kursverlauf und ein späterer „Gewinn“ in ihrer Intensität tatsächlich einem Jubel gleichkommen können. Man stelle sich vor, der Trader sitzt gespannt vor seinem PC, verfolgt den Trade und springt von seinem Stuhle mit einem Schwung auf, um seine 100%ige Rendite zu feiern. Ein Kursverlauf kann jedoch auch ins Gegenteil umschlagen, hat der Trader einen Totalverlust erlitten, wird er wohl eher zunächst deprimiert vor seinem Computer sitzen und versuchen, die Schmach zu ertragen. Nach einiger Zeit des „Sackenlassens“ entscheiden sich unerfahrene Händler meist dazu, das verlorene Geld wieder schnell zurückzuholen. Doch Vorsicht: Dieser Plan geht allzu oft nach hinten los! Denn derartige, von emotionalen Höhen geleitete, Entscheidungen, sind wenig objektiv und nicht sachlich genug, um zu erkennen, dass es einer Pause bedarf. Eine sachgerechte Analyse des Charts ist unter diesen Umständen nicht mehr möglich und führt aller Wahrscheinlichkeit nach in einen Teufelskreis, der dem Trader immer mehr Geld nimmt, als es ihm zu geben. Der Wahl des passenden Online Brokers kommt ebenso großes Gewicht zu. Unerfahrene müssen darauf achten, dass der Online Broker über eine Finanzbehörde reguliert wird. Nur bei diesen Brokern ist sicheres Handeln mit Binären Optionen möglich und empfehlenswert. Anderenfalls könnte der Trader sein Geld auch einfach in die Hand nehmen und im wahrsten Sinne des Wortes „aus dem Fenster schmeißen“. Unregulierte Broker ziehen Tradern nämlich mit einem intransparenten Gebührensystem und betrügerischen Machenschaften das Geld aus der Tasche. Erst, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, wird der Trader feststellen, dass er auf einen unseriösen Broker reingefallen ist. Um seine Handelsbestrebungen zu komplettieren, sollten Einsteiger auf jeden Fall das Beratungsangebot der Online Broker über deren Kundenservice oder eBooks nutzen, um sich das nötige Fachwissen anzueignen.

    Das könnte dich auch interessieren:

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
    Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
    Spread: 3,0 Pips
    • Handel ab 1 Euro
    • mehrfach ausgezeichnet
    • Demo-Account
    Jetzt traden!*
    Spread: 3,0 Pips
    • große Basiswerten-Auswahl
    • keine Kommission
    • niedrige Spreads
    Jetzt traden!*
    *Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
    Copyright © 2019 binaereoption.com