Home » Binäre Optionen FAQ » Trading mit Binären Optionen nicht unterschätzen

Trading mit Binären Optionen nicht unterschätzen

Trading-Anfänger unterschätzen das Trading häufig, sie denken nicht daran, dass Trading harte Arbeit ist. Nicht zu vergessen sind der Zeitaufwand und das Risiko beim Traden. Das Traden kann auf selbstständiger Basis ausgeführt werden, doch ein lockerer, aufwändiger Lebensstil ist damit nicht möglich. Alle, die an selbstständiges Trading denken, sollten sich von dem Gedanken verabschieden, am Vormittag bereits einige hundert Euro mit Trades zu verdienen und einen freien Nachmittag zu haben. Viele Einsteiger machen den Fehler, sich nur auf das Traden zu konzentrieren, vielleicht ihren Beruf aufzugeben und dann den Blick für das Wesentliche zu verlieren. Erleidet ein Anfänger einen hohen Verlust, ist er an diese Verlustposition emotional gebunden und konzentriert sich nicht mehr auf andere Dinge.

Traden bedeutet Arbeit

Wer in das Trading einsteigen will, sollte daran denken, dass er viel Zeit investieren muss, um sich über die Märkte zu informieren. Trader müssen die Kurse jederzeit verfolgen und ungefähr über die aktuellen Kurse der wichtigsten Märkte Bescheid wissen. Trader sollten wissen, wie sich die Kurse bei bestimmten Ereignissen verhalten. Der Erfolg technischer Trader besteht in

  • striktem System
  • richtiger Anwendung des Systems
  • erweiterten Marktkenntnissen
  • Um erfolgreich zu traden, müssen Trader täglich die Wirtschaftsnachrichten im Internet verfolgen und sich mit den Charts der wichtigsten Kurse beschäftigen. Sinnvoll ist es, einen Newsletter eines einschlägigen, seriösen Online-Brokers zu abonnieren und vor dem Einstieg in das Trading mit echtem Geld ein Demokonto zu nutzen und damit verschiedene Arten von Trades durchzuspielen.

    Verschiedene unerwartete Ereignisse

    Trader, die von einem lockeren Leben mit viel Freizeit und Luxus träumen, werden irgendwann auf den harten Boden der Realität zurückgeholt und hohe Verluste erleiden. An den Märkten können häufig unerwartete Ereignisse eintreten. Trader, die Verluste erleiden, geben oft auf oder versuchen, die erlittenen Defizite auszugleichen. Das Tageschart des Kurses Euro – US-Dollar macht die dynamische Entwicklung seit der letzten Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank deutlich. Der mittelfristige Aufwärtstrend, der über einige Wochen anhielt, wurde von den Marktteilnehmern innerhalb von zwei Tagen komplett revidiert. Die Zeichen deuten darauf hin, dass der leichte Aufwärtstrend, der schon längerfristig andauert, gebrochen wird. Für viele Trader war diese Reaktion unerwartet, daher fiel sie so stark aus.

    Informationen nach Wichtigkeit einstufen

    Für erfolgreiche Trader ist es wichtig, sich täglich mit den Märkten zu beschäftigen. Im Laufe der Zeit gewinnen Trader ein Gefühl für die Wichtigkeit von Informationen. Im Fall des Kurses Euro – US-Dollar deuteten bereits im Vorfeld einige Informationen auf die Entscheidung der Europäischen Zentralbank hin. Um die Informationen richtig zu bewerten, kommt es auf Übung an, Trader müssen ständig auf dem Laufenden bleiben, das erfordert Zeit. Sie müssen

  • Wirtschaftsnachrichten verfolgen
  • politisch informiert sein
  • Charts studieren
  • Fazit – Trading bedeutet Arbeit

    Egal, ob ein Trader nur nebenbei, nach Feierabend, oder hauptberuflich traden möchte, sollte er wissen, dass Traden immer mit Arbeit verbunden ist. Wer erfolgreich traden möchte, sollte sich von dem Gedanken verabschieden, dass Traden ein lockeres Leben im Luxus ermöglicht. Trader, die sich intensiv mit den Märkten beschäftigen, können etwas dazuverdienen und auch Spaß am Traden gewinnen. Um viel Geld mit dem Traden zu verdienen, müssen Trader hohe Einsätze leisten, dabei ist das Risiko nicht zu unterschätzen. Einsteiger sollten nur so viel Geld für einen Trade einsetzen, wie sie im Verlustfall verschmerzen können. Für den erfolgreichen Einstieg sollten Trader

  • Demokonto benutzen
  • verschiedene Arten von Trades ausprobieren
  • beim Einstieg mit echtem Geld auf einfachen Märkten traden
  • Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
    Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
    Spread: 3,0 Pips
    • Handel ab 1 Euro
    • mehrfach ausgezeichnet
    • Demo-Account
    Jetzt traden!*
    Spread: 3,0 Pips
    • große Basiswerten-Auswahl
    • keine Kommission
    • niedrige Spreads
    Jetzt traden!*
    *Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
    Copyright © 2019 binaereoption.com