Home » Binäre Optionen Strategien » Trading mit dem Chaikin Oszillator

Trading mit dem Chaikin Oszillator

Der Chaikin Oszillator wurde nach seinem Erfinder Marc Chaikin benannt und misst das Momentum der A/D-Linie. Wer mit diesem Indikator arbeiten will, sollte sich mit der A/D-Linie auskennen, bei der es sich allerdings nicht um die Advance/Decline-Linie handelt.

Was ist die A/D-Linie

Als A/D-Linie wird die Accumulation/Distribution-Linie bezeichnet, sie vergleicht das Preis- und Handelsvolumen miteinander. Bei der A/D-Linie handelt es sich um eine Weiterentwicklung des On-Balance-Volume-Indikators. Die Errechnung erfolgt folgendermaßen:

  • Identifizieren, ob Schlusskurs oberhalb oder unterhalb der Tagesspanne liegt. Die dabei entstehenden Gewichtungen werden Close Location Value (CLV) genannt.
  • A/D-Linie wird berechnet, die einzelnen CLVs werden mit dem Volumen multipliziert.
  • Wert des Vortages wird hinzuaddiert.
  • Mit den Gewichtungen fallen die starken Bewegungen unter einem hohen Volumen mehr ins Gewicht als unter einem schwachen Volumen. In einem Vier-Stunden-Chart für den Goldpreis ist ein Anstieg der A/D-Linie zu beobachten, der Preis fluktuiert seitwärts. Vorher hat sich ein Abwärtstrend etabliert, bei der Seitwärtsphase könnte es sich auch um eine Fortsetzungsformation handeln. Die A/D-Linie bestätigt den Ausbruch aus der Range, ein Reversal ist wahrscheinlich.

    Messung des Momentums mit dem Chaikin Oszillator

    Der Chaikin Oszillator misst das zusätzliche Momentum der A/D-Linie, dazu werden zwei gleitende Durchschnitte auf die A/D-Linie berechnet, deren Werte werden voneinander subtrahiert. Für die gleitenden Durchschnitte betragen die Standardeinstellungen der Periode 3 und 10. Werden die Periodeneinstellungen verändert, muss der erste gleitende Durchschnitt kürzer als der zweite sein.

    Wie der Chaikin Oszillator interpretiert wird

    Der Chaikin Oszillator identifiziert nicht nur die Stärke oder Schwäche eines Kurses, sondern auch Stärke und Schwäche im Trend der A/D-Linie, sodass sich ein deutlicher Vorlauf zum eigentlichen Kurs ergeben könnte. Der Chaikin Oszillator zeigt die aufkommende Stärke der A/D-Linie und eine Trendwende im Kurs schon früher an als die A/D-Linie selbst. Schon lange vor dem Ausbruch der Range wurde die Nulllinie überschritten. Der Chaikin Oszillator kann folgendermaßen interpretiert werden:

  • Eine Trendwende bahnt sich an, wenn eine Divergenz erkennbar ist.
  • Ein Trend setzt sich fort, wenn der Indikator den Kursverlauf bestätigt
  • Ein bullisches Signal entsteht, wenn der Indikator die Nulllinie überschreitet.
  • Ein bearisches Signal liegt vor, wenn der Indikator die Nulllinie unterschreitet.
  • Signale des Chaikin-Indikators sind Divergenzen, Bestätigungen sowie Über- und Unterschreitungen der Nulllinie, aber auch gleitende Durchschnitte.

    Vermeidung von Fehlinterpretationen

    Nicht in jedem Fall ist der extreme Vorlauf des Indikators von Vorteil. In einem Vier-Stunden-Chart des Kurses Euro – US-Dollar ist ein Abwärtstrend erkennbar. Der Chaikin-Oszillator zeigt frühzeitig eine Trendwende an, doch bei einem sehr frühen Einstieg besteht die Gefahr eines Verlustes, da eine Wende erst im Anschluss an einen dynamischen Abverkaufs erfolgte.

    Schwächen und Stärken des Chaikin-Indikators

    In gewissen Situationen ist der Chaikin Oszillator aufgrund seiner Berechnung zu optimiert, das ist eine Schwäche des Oszillators. Die A/D-Linie ist in diesem Fall für die Identifikation von Signalen besser geeignet. In anderen Situationen kann der Vorlauf des Indikators eine Stärke darstellen. Um eine Entscheidung zu treffen und den Chaikin Oszillator richtig interpretieren zu können, ist eine umfangreiche Analyse erforderlich, ein Studium des Charts ist unerlässlich. In jedem Fall ist die Berechnung der A/D-Linie erforderlich, die Berechnung ist ziemlich einfach.

    Das könnte dich auch interessieren:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
    Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
    Spread: 3,0 Pips
    • Handel ab 1 Euro
    • mehrfach ausgezeichnet
    • Demo-Account
    Jetzt traden!*
    Spread: 3,0 Pips
    • große Basiswerten-Auswahl
    • keine Kommission
    • niedrige Spreads
    Jetzt traden!*
    *Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
    Copyright © 2019 binaereoption.com