Home » Finanznews » Übernahmekampf zwischen Vonovia AG Und Deutsche Wohnen AG

Übernahmekampf zwischen Vonovia AG Und Deutsche Wohnen AG

Die binäre Option als Finanzderivat gehört zu den Termingeschäften. Das heißt, wenn ein durch den Käufer und Verkäufer zuvor definiertes Ereignis eintritt, erhält der Käufer den vereinbarten Betrag, ansonsten verfällt sein Einsatz, seine Option wird wertlos. Der Käufer wettet de facto auf fallende oder steigende Kurse, auf Indizes, Aktien, Währungen. Jeden Tag gibt es neue Anlässe und Gelegenheiten für ein derartiges Engagement:

Kampf am deutschen Aktienmarkt ist groß

Eine der interessantesten Übernahmeschlachten am deutschen Aktienmarkt findet derzeit zwischen der DAX-notierten Vonovia AG und der XETRA notierten Deutschen Wohnen AG statt. Die Vonovia AG will sich die kleinere Deutsche Wohnen AG im Wege einer feindlichen Übernahme, die erst als freundliches Übernahmeangebot daher kam, einverleiben. Gelänge dies, würde damit in Deutschland ein Immobilienriese entstehen, der mehr als eine halbe Million Wohnungen besitzt und verwaltet. Eine derartige Konzentration von Immobilieneigentum wäre hierzulande einzigartig. Allerdings musste die Vonovia zuletzt ihr Übernahmeangebot an die Aktionäre der Deutschen Wohnen AG terminlich verlängern und zudem die Übernahmequote auf 44% senken. Die Deutsche Wohnen hat die feindliche Übernahme kurzfristig dadurch gekontert, dass sie den Inhabern von Wandelanleihen die Ablösung derselben in bar und nicht durch Aktien in Aussicht gestellt hat. Dies ist rechtlich umstritten. Die Aktieninhaber beider Unternehmen, insbesondere die großen Fondsgesellschaften dürften im Wesentlichen deckungsgleich sein. Natürlich ist das beiden Parteien der Übernahmeschlacht bekannt. Letztlich dürfte die Entscheidung danach fallen, ob die Großaktionäre dem Geschäftsführer der Vonovia, Herrn Buch, oder dem Geschäftsführer der Deutschen Wohnen, Herrn Zahn, eher zutrauen, ihr Kapital zu erhöhen und zu vermehren. Wenn auch nach den letzten Meldungen sich derzeit Vonovia nur einer 29%igen Zustimmung der Deutschen Wohnen Aktionäre bisher sicher sein kann, so werden dennoch die großen Fonds erst in allerletzter Minute entscheiden und votieren. Insofern bietet dieser feindliche Übernahmeversuch, dessen Ausgang noch immer völlig offen scheint, ein lukratives Objekt, um mit einer Binären Option nicht unerhebliche Gewinne machen zu können.

Der Käufer mag darauf optieren welche Aktie welches Unternehmens im Einzelfall steigt oder fällt, er mag darauf wetten, ob die Fusion gelingt oder scheitert. Die Broker stehen bereit. Und noch nie war ein Ausgang einer Übernahmeschlacht so offen, wie in diesem Fall. Denn das obskure Objekt börslicher Begierde, die Aktie, die ihren Niederschlag im Mark findet, so es ihn denn anonym geben sollte, scheint sich nicht einig darüber zu sein, ob sie eine weitere Konzentration des Deutschen Wohnungsmarktes gut findet oder nicht. Doch vielleicht sind sogar binäre Optionen auch dazu geeignet, Markttendenzen zu schaffen. Wer richtet spekuliert und dabei den Markttrend erkennt, wird erheblich gewinnen.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2019 binaereoption.com