Home » Binäre Optionen Strategien » Was einzelne Trader denken

Was einzelne Trader denken

Wer mit Binären Optionen handelt, kommt im Laufe der Zeit nicht um das Thema Massenpsychologie herum, sie gehört zum Behavioral Finance. Erst in der letzten Zeit hat sich dieser Bereich des Investierens ausgeprägt und sich als eigenständiger Bereich etabliert. Das Behavioral Finance beschäftigt sich mit der Frage, wie rational sich Anleger verhalten. Die wenigsten Anleger verhalten sich rational, wie bereits nachgewiesen wurde. Die meisten Anleger handeln emotional, besonders dann, wenn sie bereits investiert haben. Wie rational ein Trader handelt, kann er selbst feststellen, indem er sich beim Traden fragt, woran er vordergründig denkt – an die Analyse oder an den entstandenen Gewinn oder Verlust. Denkt ein Trader in erster Linie an Gewinn oder Verlust, ist das nicht rational.

Der Trader als Teil der Masse

Da Trader für sich allein handeln, erkennen sie nicht, dass sie Teil der Masse sind, sie möchten eher aus der Masse herausstechen. Diese Sehensweise fördert das Handeln gegen einen bestehenden Trend. Besser ist es, so zu handeln wie die Masse und nicht entgegen der Masse. Um das zu verdeutlichen, sollten sich Trader eine Menschenmenge vorstellen, die sich nur noch als Masse bewegen kann und keinen Bewegungsspielraum für einzelne Personen lässt. Eine solche Menschenmenge ist irrational. Setzt sie sich in Bewegung, so wird die Bewegung in eine Richtung beibehalten, da sich die Menge so am einfachsten fortbewegen kann. Rationale Entscheidungen werden nicht mehr getroffen, eine Eigendynamik ohne Verstand entsteht. Es kommt bei panikartigen Bewegungen häufig zu Unfällen, die ein einzelner Mensch nicht gewollt hätte, die allerdings aufgrund des Flusses der Masse nicht zu verhindern sind.

Die Trendfolgestrategie – der Masse folgen

Besonders für Einsteiger in Binäre Optionen ist es sinnvoll, sich als Teil der Masse zu sehen und so zu traden, wie es die Masse tut. Natürlich ist es möglich, entgegen einem Trend und entgegen dem Verhalten der Masse zu traden, doch ist das Risiko dabei größer. Eine wichtige Strategie beim Handel mit Binären Optionen ist die Trendfolgestrategie, bei der Trader einem Trend folgen und sich am Verhalten der Masse orientieren:

  • Put-Optionen bei fallenden Kursen kaufen
  • Call-Optionen bei steigenden Kursen kaufen
  • längere Laufzeiten wählen, wenn sich eine Entwicklung in eine bestimmte Richtung über einen längeren Zeitraum abzeichnet

Auch bei der Trendfolgestrategie besteht das Risiko eines Verlustes, doch ist das Risiko deutlich geringer als würde der Trader gegen einen Trend handeln. Aktuelle politische Situationen wirken sich auf den Finanzmarkt aus und können zu einer Trendumkehr führen.

Fazit

Beim Traden mit Binären Optionen spielt die Massenpsychologie eine wichtige Rolle. Trader sollten sich näher mit diesem Thema beschäftigen, um Verständnis für die Irrationalität der Märkte zu gewinnen. Der aktuelle Crash am chinesischen Aktienmarkt ist ein Beispiel für die Wirkung der Massenpsychologie in einem panikartigen Umfeld. Trotz aller Anstrengungen der Notenbank, um die Märkte zu stützen, war ein weiterer Verfall zu beobachten.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2019 binaereoption.com