Home » Binäre Optionen Strategien » Wie sicher ist der Wall Street-Trick?

Wie sicher ist der Wall Street-Trick?

Der Handel mit Binären Optionen steht seit 2009 auch für Privatpersonen offen und wird jetzt, da die Leitzinsen der EZB ein historisches Rekordtief erreicht haben, immer beliebter. Er kann ohne großen Kapitalaufwand vorgenommen werden und ist ohne Vorkenntnisse möglich, dennoch ist es sinnvoll, dass Sie sich umfangreiche Kenntnisse über Wirtschaft und Finanzen aneignen, sich über die aktuellen Kursverläufe informieren und die richtige Strategie anwenden. Viele Menschen haben zwar schon das Prinzip der Binären Optionen erkannt, doch stehen sie dem Handel noch skeptisch gegenüber. Der Handel mit Binären Optionen ist bei vielen Brokern möglich, doch kommt es darauf an, dass Sie einen seriösen Broker wählen, der über die Finanzaufsichtsbehörde des Landes, indem er seinen Hauptsitz hat, reguliert wird. Für den Handel mit Binären Optionen sind inzwischen verschiedene Video-Anleitungen verfügbar, die Tipps für einen schnellen Gewinn geben. Das Video mit dem Namen „Der Wallstreet-Trick“ ist eine solche Anleitung und gleichzeitig ein Werbe-Video.

Der Inhalt des Videos „Der Wallstreet-Trick“

Das Video „Der Wallstreet-Trick dauert ca. 20 Minuten und erläutert, wie es möglich ist, mit Binären Optionen regelmäßig attraktive Gewinne zu erzielen. Es verspricht einen monatlichen Gewinn von mehr als 10.000 Euro auf einfache Art. Zuerst wird erklärt, wie der Trader solche Gewinne erzielen kann. Das Video wirbt mit der Eröffnung eines Handelskontos bei eToro und besagt weiterhin, dass für den erfolgreichen Handel ein Profi-Chart erforderlich ist, in den Indikatoren eingebracht werden können. Der Trader soll sich nun über 60 Sekunden dem Handel widmen. Das Video beschreibt die Nutzung von Bollinger-Bändern als Chart-Indikatoren. An praktischen Beispielen wird gezeigt, wie der Trader diesen Bollinger-Bändern die erforderlichen Informationen entnehmen kann und wann er auf steigende und wann auf fallende Kurse setzen soll. Am Ende des Videos sprechen einige Personen über ihre Erfahrungen mit dieser Methode.

Aussagen des Videos richtig bewerten

Das Video enthält viele fachlich korrekte Aussagen und nützliche Tipps für den Handel mit Binären Optionen. Die Tatsache, dass der Trader Marktöffnungszeiten zum Handel vermeiden und sich von engen Kanälen fernhalten sollte, ist richtig, wenn es um die Bollinger-Bänder geht. Das Video erklärt anschaulich die Nutzung der Bollinger-Bänder, es ist richtig, dass sie als Indikatoren dienen. Es ist auch richtig, Charts zu nutzen, die stark bewegt sind. Das Video zeigt auch, dass es nicht ausschließlich möglich ist, Gewinne beim Traden zu erzielen, sondern dass Verluste nicht auszuschließen sind. Das Video vermittelt allerdings den Eindruck, dass trotz möglicher Verluste unter dem Strich immer ein Gewinn zu verzeichnen ist, wenn sich der Trader an die Strategie hält, indem er am oberen Ende der Bollinger-Bänder verkauft und am unteren Ende kauft. Das ist falsch, denn es kann immer dazu kommen, dass der Trader am Ende einen Verlust erleidet.

Vorsicht bei Verlusten

Das Video empfiehlt, dass der Trader, wenn er einen Verlust erlitten hat, den Einsatz pro Trade so lange verdoppeln sollte, bis er wieder einen Gewinn erzielt. Diese Empfehlung sollten Sie nicht befolgen, denn sie kann sehr gefährlich sein und zu hohen Verlusten führen. Das Problem liegt darin, dass Sie eine gute Kapitaldeckung für Ihr Traderkonto benötigen. Würden Sie so handeln, wäre das genauso, als würden Sie, wenn Sie beim Roulette auf Schwarz gesetzt haben und die Kugel auf Rot gefallen ist, so lange Ihren Einsatz erhöhen, bis die Kugel auf Schwarz fällt. Diese Vorgehensweise ist sehr riskant. Möchten Sie erst in den Handel mit Binären Optionen einsteigen, sollten Sie nur einen Betrag auf Ihr Traderkonto einzahlen, den Sie im Verlustfall verschmerzen können. Pro Trade sollten Sie möglichst nicht mehr als fünf Prozent des verfügbaren Geldes auf dem Traderkonto einsetzen, damit Sie nicht zu hohe Verluste verzeichnen müssen. Haben Sie einen Verlust erlitten, ist es sinnvoll, erst einmal mit dem Traden aufzuhören und dann am nächsten Tag wieder zu traden. Erkennen Sie anhand der Bollinger-Bänder über einen längeren Zeitraum das Handelssignal für den Kauf, kann es dennoch passieren, dass die Kurse fallen. Ein Beweis für diese Tatsache ist der Ölpreis, der in wenigen Tagen von mehr als 96 Dollar auf weniger als 88 gefallen ist. Eine Gegenbewegung war nicht zu verzeichnen, auch wenn der Kurs mehrmals das untere Ende der Bollinger-Bänder berührte.

Einige nützliche Ansätze vorhanden

Das Video „Der Wall Street Trick“ beinhaltet durchaus einige gute Ansätze und richtige Fakten, auch für Anfänger ist es leicht verständlich. Die im Video vorgestellte Strategie kann in einigen Fällen zum Erfolg führen, doch sollten Sie dieser Strategie nicht blind vertrauen. Sinnvoll ist es, auch andere Strategien anzuwenden, beispielsweise die Trendfolgestrategie, die auch von Anfängern leicht zu befolgen ist. Sie sollten nicht vergessen, dass der Handel mit Binären Optionen hochspekulativ ist und dass auch die Trendfolgestrategie kein Garant für den Erfolg ist. Es kann immer zu kurzfristigen Kursschwankungen kommen, sodass Sie einen Verlust verzeichnen müssen. Sie sollten auch nicht ausschließlich eToro als Broker auswählen, da er im Video empfohlen wird, sondern Sie sollten sich vielmehr genauer über die verschiedenen Broker informieren. Wichtig ist, dass der Broker über die Finanzbehörde des Landes, in dem er ansässig ist, reguliert wird, da er strenge Auflagen erfüllen muss. Weiterhin sollten Sie auf Konditionen wie eine möglichst hohe Rendite, geringe Mindesteinzahlungssummen auf das Traderkonto und geringe Mindesteinsätze pro Trade achten.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Bewerben, der Vertrieb und der Verkauf an Privatanleger von Binären Optionen ist seit dem 2. Juli 2018 durch Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehördeverbote (ESMA) in der EU gestoppt worden. Wir bieten Binäre Optionen deshalb nicht mehr auf unserer Seite an!
Die ESMA hat den Binären Optionen Handel untersagt. Schaut euch stattdessen die besten CFD Broker an!
Spread: 3,0 Pips
  • Handel ab 1 Euro
  • mehrfach ausgezeichnet
  • Demo-Account
Jetzt traden!*
Spread: 3,0 Pips
  • große Basiswerten-Auswahl
  • keine Kommission
  • niedrige Spreads
Jetzt traden!*
*Risikowarnung: Der Handel mit CFD ist mit einem Verlustrisiko verbunden
Copyright © 2018 binaereoption.com